<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
04.12.2016

Zunehmender Mond


Vollmond in 10 Tagen
Neumond in 25 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum
0
Kommentare

Gicht (Arthritis urica)

Säure-Basen-Balance Buch mit Teststreifen
Säure-Basen-Balance
Buch mit Teststreifen


Gicht (Arthritis urica) ist eine Stoffwechselkrankheit, die sich durch angeschwollene, rote Gelenke, die häufig unerträglich schmerzen, bemerkbar macht. Häufig gesellt sich zu einem Gichtanfall auch noch Fieber hinzu. Ein Gichtanfall kann unbehandelt oft mehrere Wochen andauern bis er langsam wieder abklingt.

Gelenke, die von der Gicht meist zuerst angegriffen werden, sind die großen Zehen. Aber auch Kniegelenke, Ellbogen oder Handgelenke sind oft von der Gicht betroffen und sogar in den Ohrmuscheln können sich unangenehm schmerzende Knötchen bilden. Auf Dauer kann die Gicht auch die Knorpel angreifen und auf diese Weise unheilbare Schäden an den Gelenken verursachen.

Hauptverursacher der Gicht ist eine erhöhte Menge an Harnsäure im Körper, die nicht mehr in ausreichendem Maße von den Nieren ausgeschieden werden kann. Diese Harnsäure lagert sich daraufhin in Form von klitzekleinen Kristallen (Harnsäurekristalle) an den Gelenken ab.

Die Veranlagung an Gicht zu erkranken ist zwar erblich, Gicht wird jedoch dennoch in der Regel nur durch falsche Ernährung und Übergewicht ausgelöst. Gicht gilt somit auch als sogenannte Wohlstandkrankheit.


Um Gichtanfälle zu vermeiden, solltest du Lebensmittel auf deinem Speiseplan reduzieren, die zu einem erhöhten Harnsäurespiegel führen können. Dazu zählen in erster Linie Alkohol, Fleisch, Wurst, Geflügel, Innereien, fettige Fischarten wie Hering, Sardellen oder Ölsardinen, Mayonnaise, Remoulade, Hülsenfrüchte, Blumenkohl, Spargel und Pilze.

Viel trinken, eine purinarme Ernährung sowie eine konsequente Reduzierung von Übergewicht kann Gicht in ihre Grenzen weisen.

Bei einem akuten Gichtanfall helfen kalte Umschläge oder Eispackungen auf den Gelenken.

Zu Medikamenten solltest du nur greifen, wenn sich der Harnsäurespiegel trotz konsequenter Ernährung und Normalgewicht nicht in den Griff bekommen lässt.

Ein Besuch beim Hausarzt ist in jedem Falle ratsam, wenn dich bereits mehrere Gichtanfälle ereilt haben oder du zusätzlich zur Gicht auch noch unter hohem Blutdruck oder Nierensteinen leidest.

Mittel gegen Gicht (Arthritis urica)

Ackergauchheil
Ackergauchheil
Anagallis arvensis
Adlerfarn
Adlerfarn
Pteridium aquilinum
Artischocke
Artischocke
Cynara scolymus
Bärlapp
Bärlapp
Lycopodium clavatum
Berberitze
Berberitze
Berberis vulgaris
Bohne
Bohne
Phaseolus vulgaris
Brennnessel
Brennnessel
Urtica dioica
Butterblume
Butterblume
Ranunculus acris
Doldiges Wintergrün
Doldiges Wintergrün
Chimaphila umbellata
Gänseblümchen
Gänseblümchen
Bellis perennis
Gagel
Gagel
Myrica gale
Giersch
Giersch
Aegopodium podagraria
Giftlattich
Giftlattich
Lactuca virosa
Gundelrebe
Gundelrebe
Glechoma hederacea
Hafer
Hafer
Avena sativa
Knoblauch
Knoblauch
Allium sativum
Lampionblume
Lampionblume
Physalis alkekengi
Liebstöckel
Liebstöckel
Levisticum officinale
Löwenzahn
Löwenzahn
Taraxacum officinale
Madar
Madar
Calotropis gigantea
Mädesüß
Mädesüß
Filipendula ulmaria
Mistel
Mistel
Viscum album
Parakresse
Parakresse
Spilanthes oleracea
Pastinake
Pastinake
Pastinaca sativa
Pfennigkraut
Pfennigkraut
Lysimachia nummularia
Rosmarin
Rosmarin
Rosmarinus officinalis
Rosskastanie
Rosskastanie
Aesculus hippocastanum
Salbei
Salbei
Salvia officinalis
Schlüsselblume
Schlüsselblume
Primula veris
Schwarznessel
Schwarznessel
Ballota nigra
Silberweide
Silberweide
Salix alba
Stachelbeere
Stachelbeere
Ribes uva-crispa
Süßdolde
Süßdolde
Myrrhis odorata
Tausendgüldenkraut
Tausendgüldenkraut
Centaurium erythraea
Wegwarte
Wegwarte
Cichorium intybus
Zimt
Zimt
Cinnamomum ceylanicum



Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste

Quellen und Weiterführende Literatur
» Medizin der Mutter Erde
» DUDEN - Wörterbuch medizinischer Fachbegriffe
» Kursbuch Gesundheit



0 Kommentare zu diesem Artikel




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel

Berechne: zwölf + vier =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.



© 2003-2016 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]