<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
05.12.2016

Zunehmender Mond


Vollmond in 9 Tagen
Neumond in 24 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum
2
Kommentare

Knoblauch


botanisch: Allium sativum
Vorratstopf für Knoblauch von Römertopf
Vorratstopf für Knoblauch
von Römertopf


Der Knoblauch kommt ursprünglich aus Asien. Heute wird er jedoch auf der ganzen Welt angebaut. Die Zwiebeln des Knoblauch werden am Ende des Sommers geerntet, sobald die Blätter zu vertrocknen beginnen. Die Zwiebeln solltest du möglichst an einem dunklen, kühlen und gut belüfteten Ort aufbewahren. Du kannst sie in Kisten legen oder zu den typischen Knoblauchzöpfen zusammen flechten.

Trotz seines penetranten, leicht schwefeligen Geruchs hat der Knoblauch deutlich mehr Freunde als Feinde. Aus der mediterranen und asiatischen Küche ist der Knoblauch überhaupt nicht wegzudenken und sehr häufig spielt er dort geschmacklich sogar die erste Geige.

Einen Feind dieser sympathischen kleinen Knolle kennen wir jedoch wohl alle ... sein Name lautet ... Graf Dracula! Vampire mögen keinen Knoblauch - davon jedenfalls waren die Bewohner Transsylvaniens fest überzeugt. Eine ähnliche Knollengeschichte wurde uns von den alten Römern überliefert.

Diese glaubten nämlich daran, dass sie mit Hilfe von Knoblauch die Lemuren (böse Hausgeister) in die Flucht schlagen konnten. Auch die sagenumwobene Pflanze Moly, mit der Odysseus die Zauberin Kirke unschädlich gemacht hat, soll ein Knoblauch-Gewächs gewesen sein. Trägt man den Knoblauch als Amulett, soll er den "bösen Blick" abwehren.

Aber eines ist wohl unumstritten wahr: Knoblauch ist extrem gesund!

Knoblauch stärkt allgemein die Abwehrkräfte des Körpers und schützt den Menschen vor Krebs und Herzinfarkt!

Die heilkräftigen Wirkungen der Knoblauch-Knolle sind bereits seit mehr als 5.000 Jahren bekannt. Die Ägypter verwendeten den Knoblauch als Zahlungsmittel für die Arbeit an ihren Pyramiden und schützten damit die schwer schuftenden Arbeiter vor Seuchen und Durchfallerkrankungen und steigerten gleichzeitig deren Ausdauer und Stärke.

Andere volkstümliche Namen für Knoblauch
Alterswurzel · Gruserich · Knobi · Knofel · Knoflak · Look · Rockambolle · Stinkwurzel

Garlic [englisch]
Ail [französisch]




Wiegemesser von Triangle
Wiegemesser von Triangle

Bei den alten Römern galt Knoblauch als Aphrodisiakum. Es hieß, der regelmäßige Verzehr von Knoblauch-Zehen würde die Potenz des Mannes steigern, zur "Unzucht" reizen sowie durch Hexerei verursachte Impotenz heilen. Nach einem überlieferten römischen Rezept wurde der aus dem Knoblauch gepresste Saft mit Koriander in frischen Wein gegeben und als Liebestrank und Kräftigungsmittel eingenommen.

Im 19. Jahrhundert begann der Wissenschaftler Louis Pasteur mit der Erforschung der antibakteriellen Eigenschaften der Knoblauch-Knolle. In den Lazaretten des Ersten Weltkrieges, der von 1914 - 1918 andauerte, wurde tonnenweise Knoblauch als natürliches Antibiotikum verwendet, um Infektionen zu behandeln und Wunden zu verbinden.

Bei Menschen, die unter Melancholie leiden,
kann der Knoblauch seltsame Visionen hervorrufen.
Deshalb sollte er innerlich nur mäßig Anwendung finden.
(Nicholas Culpeper - 1653)
 
Firscher Knoblauch
Firscher Knoblauch

Heute weiß man, dass Knoblauch nicht nur antibakterielle und antiseptische Eigenschaften besitzt, sondern auch blutdrucksenkende, fett- und cholesterinspiegelsenkende und durchblutungsfördernde Eigenschaften. Knoblauch ist somit ein vorbeugendes Mittel gegen Krebs, Arteriosklerose, Herzinfarkt und Schlaganfall. Und da die genannten Krankheiten weit verbreitet sind, kann man wohl mit Fug und Recht behaupten: Knoblauch verlängert das Leben!

Knoblauch darf durchaus mitgekocht werden. Er verliert allerdings durch die Hitze seine Schärfe und seine therapeutische Wirksamkeit, dafür bekommt er aber durch das Kochen ein köstliches Aroma. Langes und starkes Braten gefällt dem Knoblauch jedoch gar nicht! Sobald der Knoblauch zu dunkel wird, schmeckt er bitter. Wenn du ihn in der Pfanne verwenden willst, dann gib ihn ganz zum Schluss dazu - wie fast alle Gewürze.

ACHTUNG ... beim Verzehr:
Damit sich die therapeutische Wirkung des Knoblauchs vollständig entfaltet, sollten die Knoblauchzwiebeln zunächst ein Jahr lang lagern! (kühl, dunkel und luftig) Wegen seiner blutverdünnenden Wirkung sollten Schwangere nicht mehr als 2-3 Zehen täglich verzehren! Bei Fertigpräparaten bitte unbedingt auf die Dosierungshinweise achten!


Knoblauch-Atem mildern:
» Frische Milch trinken
» Saft einer frisch gepressten Zitrone trinken
» 1 Gläschen Rotwein trinken
» 1/2 Teelöffel Vitamin C Pulver in Wasser trinken
» frische Petersilie oder Kerbel kauen
» Aniskörner oder Kardamonsamen kauen
» 1 Stückchen Schokolade essen
» 3 - 4 Kaffeebohnen knabbern
» langsam einen geriebenen Apfel mit einigen Löffeln Honig verspeisen


Tipps gegen Knoblauch-Geruch an den Fingern:
» vor dem Schälen Hände & Schneidebrett befeuchten
» Finger anschließend in Milch tunken
» Hände anschließend mit Zitrone abreiben
» Finger anschließend mit Speisesalz waschen
» Finger anschließend mit Kaffeesatz abreiben
» Hände mit Edelstahlseife waschen

Knoblauch besitzt folgende therapeutische Eigenschaften
» antibakteriell, keimabtötend (antibiotisch)
» auswurffördernd (expektorierend)
» blähungstreibend, entblähend, windtreibend (karminativ)
» blutdrucksenkend (hypotensiv)
» blutgerinnungshemmend, blutverdünnend (antikoagulierend)
» blutzuckerspiegelsenkend (antidiabetisch)
» desinfizierend (antiseptisch)
» durchblutungsfördernd (hyperämisierend)
» oxidationshemmend, krebsvorbeugend (antioxidativ)
» potenzsteigernd, erotisierend (aphrodisierend)
» schleimlösend
» schweißtreibend
» stärkend, kräftigend, vitalisierend (tonisierend)
» verdauungsfördernd
» wurmabtötend (anthelmintisch)
Knoblauch hilft bei folgenden Krankheiten & Beschwerden
» Akne
» Appetitlosigkeit, Appetitmangel
» Arterienverkalkung
» Blähungen
» Blasenentzündung
» Blutgerinnsel im Blutgefäß
» Bluthochdruck, Hoher Blutdruck
» Bronchitis
» Cholera
» Cholesterinspiegel-Erhöhung
» Durchblutungsstörungen, Durchblutungsprobleme
» Durchfall
» Erkältung
» Fieber
» Furunkel
» Gelenkentzündung, Gelenkschmerzen
» Gicht
» Grippe
» Halsschmerzen
» Haut-Tuberkulose
» Hautunreinheiten, Pickel
» Herpes
» Hitzewellen, Hitzewallungen
» Hühneraugen
» Husten
» Impotenz
» Insektenstiche, Insektenbisse
» Ischias-Schmerzen
» Koliken
» Kreislaufschwäche
» Leberbeschwerden, Leberleiden
» Magen- und Darmbeschwerden
» Magenkrämpfe
» Mandelentzündung
» Ohrensausen
» Ohrenschmerzen
» Pilzinfektion, Pilzbefall, Fußpilz, Darmparasiten
» Rheuma
» Ruhr
» Schlafstörungen
» Schleimhautentzündung
» Schnupfen
» Schwindel, Schwindelgefühle
» Sexuelle Unlust - Schwacher Sexualtrieb - Verlust der Libido
» Sommersprossen
» Tinnitus - Ohrgeräusche zum Verzweifeln
» Typhus
» Verstopfung
» Warzen
» Wurmbefall, Fadenwürmer, Spulwürmer, Bandwürmer
» Zahnschmerzen

Knoblauch-Rezepte für Gesundheit und Wohlbefinden

Der regelmäßige Verzehr von frischen Knoblauch-Zehen schützt besser vor Erkrankungen als Knoblauch in Arzneiform, um eine optimale therapeutische Wirkung zu erzielen, sollten jedoch mindestens 2 Knoblauch-Zehen pro Tag verspeist werden.

Knoblauchpresse von Rösle
Knoblauchpresse
von Rösle


Knoblauch-Mazerat:
» 3 - 4 Knoblauchzehen
» 250 ml Wasser oder Milch
» Knoblauchzehen durch eine Knoblauchpresse drücken
» Flüssigkeit mit dem Knoblauch verrühren
» über Nacht ziehen lassen (ca. 10 - 12 Stunden)
» abseihen

Das Mazerat über den Tag verteilt schluckweise trinken.

Knoblauch-Sirup gegen Husten, Halsschmerzen oder Bronchitis:
» 250 ml Knoblauch-Mazerat (mit Wasser angesetzt)
» 250 Gramm Honig
» Knoblauch-Mazerat und Honig gut verrühren
» in ein dunkles geschlossenes Glas füllen

Alle 3 Stunden 1 Teelöffel einnehmen

Behandlung von Akne, Warzen oder Hühneraugen:
Akne kannst du mit frisch aufgeschnittenen Knoblauchzehen einreiben. Zur Behandlung von Warzen oder Hühneraugen empfiehlt es sich, Knoblauchzehen auszupressen und eine Kompresse damit zu tränken, die du dann mitsamt der ausgepressten Zehe einige Stunden auf die betroffenen Stellen legst. Diesen Vorgang kannst zu so lange wiederholen, bis Akne, Warzen oder Hühneraugen verschwunden sind. In der Regel dauert der Heilungsprozess ungefähr 10 - 14 Tage.



Knoblauch enthält folgende Inhaltsstoffe
» Ätherische Öle:Ajoen, Allicin, Alliin
» Enzyme
» Flavonoide
» Mineralstoffe
» Spurenelemente:Selen
» Vitamine:Vitamin A - Retinol, Vitamin C (Ascorbinsäure), Vitamin E - Tocopherol

Hildegard von Bingen zur Pflanze Knoblauch:

Knoblauch-Granulat von Sonnentor
Knoblauch-Granulat
von Sonnentor


Der Knoblauch hat die rechte Wärme, und er wächst aus der Stärke des Taues, und er hat Wachstum (queck), das heißt vom Beginn der Nacht bis es schon beinahe zu tagen beginnt und wenn es schon Morgen ist.

Für Gesunde und Kranke ist er heilsamer zu essen als der Lauch. Und er muss roh gegessen werden, denn wer ihn kochen würde, machte daraus sozusagen verdorbenen Wein, er würde "seiger", weil sein Saft gemäßigt ist und die rechte Wärme hat. Er schadet auch nicht den Augen. Trotzdem wird aber wegen seiner Wärme das Blut um die Augen des Menschen sehr erregt, aber nachher werden sie rein. Aber er soll mäßig gegessen werden, damit das Blut im Menschen nicht übermäßig erwärmt werde. Wenn aber der Knoblauch alt ist, dann vergeht sein gesunder und rechter Saft, aber wenn er dann durch andere Speisen gemäßigt wird, erlangt er seine Kräfte wieder.



Blüte:von Juni bis August
Ernte:von August bis September

Knoblauch-Tipps für den Gärtner

Pflanz-Knoblauch (Zwiebeln)
Pflanz-Knoblauch (Zwiebeln)

Der stark duftende Knoblauch vertreibt im Garten die Wühlmäuse!

Pfirsichbäume kannst du vor der Kräuselkrankheit schützen, indem du Knoblauch unter den Bäumen anpflanzt.

Ein Knoblauch-Aufguss hilft gegen echten Mehltau. Dafür zerhackst du grob 1 kg Knoblauchzehen, übergießt sie mit 10 Liter kochendem Wasser und lässt das Ganze 10 Minuten ziehen. Mit dem abgekühlten Aufguss besprühst du dann die befallenen Pflanzen.

Zwischen Rosen gepflanzt, soll Knoblauch deren Duft verstärken.



Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste



Produktempfehlungen

Knoblauchpresse von Rösle


Knoblauchpresse von Rösle

Mit dieser Knoblauchpresse lassen sich selbst ungeschälte Knoblauchzehen ausgesprochen einfach pressen.

Dank der Kniehebelmechanik ist nur ein minimaler Kraftaufwand notwendig.

Die Knoblauchpresse besitzt ein ausklappbares Sieb und lässt sich unter fließendem Wasser leicht und schnell reinigen.



Quellen und Weiterführende Literatur
» Knoblauch
» Kräuterbuch der Klostermedizin
» Hobbythek - Mediterrane Lebenselixiere
» Kleines Heilkräuter-Lexikon
» Das neue Handbuch der Heilpflanzen
» Gesundheit aus meinem Garten
» Aphrodisiaka aus der Natur
» Ulmers großes Obst & Gemüse Buch
» Kräuter (mit 100 Arten)
» Dumonts Kleines Kräuter Lexikon
» Vitamine, Mineralien und Co.
» Das große Kräuterheilbuch
» Praxishandbuch Heilpflanzen
» Dumonts Kleines Gewürz-Lexikon
» Kräuter
» Der neue KOSMOS Heilpflanzenführer
» Das grosse Lexikon der Heilpflanzen
» Die Magie der Heilkräuter



2 Kommentare zu diesem Artikel


Hallo Martina :-)

*haaahhhh*haaaaahhh* ... so mag ich das, wenn der Morgen gleich mit einem Lachflash beginnt *krrrrrr*hihihihihihi* ...

Werd' ich gleich mal korrigieren. DANKE :-) Aber zur Erinnerung lasse ich es hier in den Kommentaren einfach mal falsch stehen ;-)

LG - Tonia :-)

geschrieben von Tonia am 14.01.2014 um 09:12 Uhr


Knoblauch-Mazerat:
» 3 - 4 Knoblauchzehen
» 250 ml Wasser oder Milch
» Knoblauchzehen durch eine Knoblauchzehe pressen
» Flüssigkeit mit dem Knoblauch verrühren
» über Nacht ziehen lassen (ca. 10 - 12 Stunden)
» abseihen

Hallo Tonia,
in dem Rezept hat sich ein lustiger Fehler eingeschlichen...

LG Martina

geschrieben von Martina Fuchs-Eschrich am 14.01.2014 um 09:02 Uhr




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel

Berechne: vier + elf =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.



© 2003-2016 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]