<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
10.12.2016

Zunehmender Mond


Vollmond in 4 Tagen
Neumond in 19 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum
0
Kommentare

Potenzsteigerndes Mittel (Aphrodisiakum)

» potenzsteigernd, erotisierend (aphrodisierend)

Als Aphrodisiakum werden Mittel bezeichnet, die den Geschlechtstrieb und die Potenz steigern können. Der Name Aphrodisiakum ist zurückzuführen auf die Göttin Aphrodite, die in der griechischen Mythologie als Göttin der Liebe und der Schönheit gilt.

Bereits seit Urzeiten kennt die Menschheit Heilmittel aus der Natur, die in der Lage sind, die sexuelle Leistungsfähigkeit zu steigern und aphrodisierende, erotisierende Wirkungen hervorzurufen. Jahrelang hielten Mediziner die Vorstellung, dass volkstümliche Pflanzenarzneien die Liebesprobleme eines Menschen wirkungsvoll beeinflussen könnten, für hinterwäldlichen Aberglauben und Zauberei. Neueste Forschungsergebnisse haben jedoch ergeben, dass eine Reihe von Pflanzen tatsächlich Stoffe enthalten, die in der Lage sind, sexuelle Unzulänglichkeiten zu beheben und somit potenzsteigernd zu wirken.

Schon lange vor dem Beginn der Hia-Dynastie unter Yu dem Großen 2197 v. Chr. kochten chinesische Heilkundige die Wurzeln einer Pflanze aus, die den Namen Jen Shen trug. Das Gebräu gaben sie Männern, deren sexueller Ehrgeiz größer war als deren sexuelle Leistungsfähigkeit.


Honig-Bier Odin-Trunk
Honig-Bier
Odin-Trunk


Im alten Babylon aßen die Frauen zur Erhaltung ihrer sexuellen Gesundheit und ihrer Fruchtbarkeit Süßigkeiten, die aus Sesam-Samen und Honig zubereitet wurden. Zigeuner und in den Bergen lebende Bulgaren haben Kürbiskerne geknabbert, um ihre Prostata und damit ihre männliche Potenz fit zu halten. Frauen tranken vor Jahrhunderten Bier, das aus Honig und Kräutern gebraut wurde, um ihre Fruchtbarkeit und auch ihre sexuelle Reaktionsfähigkeit zu stärken.

Impotenz und der Verlust der Libido bei Männern ist häufig auf Stress, Überarbeitung, zu viel Alkohol oder zu viel Koffein zurückzuführen. Es gibt allerdings auch eine Reihe von organischen Ursachen, die zu einem schwachen Sexualtrieb führen können. Unfruchtbarkeit beim Mann wird neuerdings auch darauf zurückgeführt, dass Junk Food und die Reste von Schadstoffen aus verunreinigtem Wasser oder Pestizide in der Nahrung zu einer niedrigeren Spermienzahl beitragen.

Sexuelle Unzulänglichkeiten (Frigidität, Sterilität, Impotenz oder vorzeitiger Samenerguss) können eine ansonsten vorbildliche Ehe bis zum Scheitern belasten. Bestimmte Heilpflanzen und eine vernünftige Ernährung können jedoch eine wichtige Hilfe für ein glückliches und erfülltes Liebesleben sein!

Pflanzen die potenzsteigernd, erotisierend (aphrodisierend) wirken können:

Abelmoschus
Abelmoschus
Abelmoschus moschatus
Agave
Agave
Agave americana
Ananas
Ananas
Ananas comosus
Annatto
Annatto
Bixa orellana
Artischocke
Artischocke
Cynara scolymus
Atlaszeder
Atlaszeder
Cedrus atlantica
Avocado
Avocado
Persea americana
Basilienkraut
Basilienkraut
Ocimum sanctum
Baylahuenkraut
Baylahuenkraut
Haplopappus baylahuen
Bertram
Bertram
Anacyclus pyrethrum
Betelnuss
Betelnuss
Areca catechu
Damiana
Damiana
Turnera diffusa
Erdkastanie
Erdkastanie
Bunium bulbocastanum
Erdmandel
Erdmandel
Cyperus esculentus
Galgant
Galgant
Alpinia officinarum
Hanf
Hanf
Cannabis sativa
Holzrose
Holzrose
Argyreia nervosa
Jasmin
Jasmin
Jasminum officinale
Kakao
Kakao
Thebroma cacao
Kalmus
Kalmus
Acorus calamus
Knoblauch
Knoblauch
Allium sativum
Kubebe
Kubebe
Piper cubeba
Lotusblume
Lotusblume
Nelumbo nucifera
Maca
Maca
Lepidium peruvianum
Patschuli
Patschuli
Pogostemon cablin
Petersilie
Petersilie
Petroselinum crispum
Piment
Piment
Pimenta officinalis
Pistazie
Pistazie
Pistacia vera
Pomeranze
Pomeranze
Citrus aurantium
Rosenholz
Rosenholz
Aniba rosaeodora
Schafgarbe
Schafgarbe
Achillea millefolium
Schisandra
Schisandra
Schisandra chinensis
Schlafbeere
Schlafbeere
Withania somnifera
Schlafmohn
Schlafmohn
Papaver somniferum
Sellerie
Sellerie
Apium graveolens
Stechapfel
Stechapfel
Datura stramonium
Steppenraute
Steppenraute
Peganum harmala
Tollkraut
Tollkraut
Scopolia carniolica
Ylang-Ylang
Ylang-Ylang
Cananga odorata



Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste

Quellen und Weiterführende Literatur
» Lexikon der Liebesmittel
» Aphrodisiaka aus der Natur



0 Kommentare zu diesem Artikel




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel

Berechne: vier + eins =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.



© 2003-2016 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]