Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitfasten ab dem 12.04. macht jemand mit?

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 )

am 06.04.2015 um 15:11 Uhr
... hat ostseekobold geschrieben:
ostseekobold
ostseekobold
... ist OFFLINE

Beiträge: 166

Hallo ihr Lieben,
bei mir ist es mal wieder so weit. Die Zipperleins kehren langsam alle wieder, deswegen muß / darf gefastet werden. Macht jemand mit? Gerne auch nur "abschnittsweise".
Ich faste sonst eigentlich lieber im Herbst, freu mich aber nun doch drauf es mal im Frühling zu tun.
Das Ziel sind 29 Tage (kinesiologisch getestet optimale Zeit um Zipperleins wieder loszuwerden), und ein wenig Bammel hab ich schon. Die ersten 6 Tage sind bei mir meist nervig. Ich werde wie immer die ganze Zeit voll arbeiten, weil ich selbstständig bin und nicht einfach die Hufe hochklappen kann. Auf der einen Seite ist arbeiten gar nicht schlecht - lenkt ab, auf der anderen Seite hab ich in den ersten Tagen oft soviel Blei in den Beinen, dass es mir richtig schwerfällt, in die Praxis zu gehen. Fühle mich dann eher selbst wie ein Patient...

Morgen kommt mich noch meine Familia aus Süddeutschland für 5 Tage besuchen und am Sonntag solls dann los gehen. Entleeren und ab dafür.
Ich führe übrigens schon seit Jahren nicht mehr mit Glaubersalz ab, sondern mit Vitamin C: Krieg das Salz nicht richtig runter und danach ist mir speiübel.
10g Vitamin C auf 1 l Wasser, auf nüchternen Magen getrunken, sorgen innert 1 h für dasselbe Vergnügen, krampfen nicht und schmecken ganz gut.

So und nun nochmal raus in die Sonne. Ab morgen gibt es jeden Tag grüne Smoothies mit viel Blattgrün, Löwenzahn, Giersch,Veilchen und Gänseblümchen, etc, zum Vorentgiften und dann fasten bis zum 10. Mai.

Ist jemand dabei???
Liebe Grüße aus dem sonnigen Norden.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.04.2015 um 16:56 Uhr
... hat Nelko geschrieben:
Nelko
Nelko
... ist OFFLINE

Beiträge: 17

Hallo!
Ich wollte eigentlich schon einen eigenen thread öffnen, aber wenn ich hier für meinen Abschnitt mitschreiben darf, wäre das klasse.
Ich faste erst das 2. Mal, möchte Freitag mit Entlastung und Samstag mit Abführen starten. Mein Ziel ist auch bei weitem nicht so groß wie deins, ich bin schon mit fünf tagen zufrieden und wäre über jeden tag darüber hinaus heilfroh.
das mit dem Vitamin c ist schon mal ein guter tipp - beim glaubersalz hat sich bei mir nämlich der Würgereiz gemeldet. Das zeug schmeckt ja wirklich extrem fies.

Lg
nelko


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 06.04.2015 um 18:38 Uhr
... hat ostseekobold geschrieben:
ostseekobold
ostseekobold
... ist OFFLINE

Beiträge: 166

Guten Abend Nelko,
Du bist herzlich willkommen. Ist doch schön, so nette Gesellschaft.
Die Fastenlänge, wenns nicht grad aus medizinischen Gründen ist, darf man nicht verbissen sehen. Fürs erste Mal sind 7-14 Tage völlig genug.
Und es klappt auch nicht immer gleich. Ich hab schon eine Woche länger gefastet als angedacht, weils so gut lief und auch schon 10 Tage weniger als geplant, weil es gar nicht lief.
Dann fangen wir also fast zusammen an.
Freut mich sehr.
Dir einen schönen Abend,
Susanne


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 06.04.2015 um 21:25 Uhr
... hat Persephone13 geschrieben:
Persephone13
Persephone13
... ist OFFLINE

Beiträge: 28
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Einen schönen Ostermontag-abend euch!

Ich würde auch gerne miteinsteigen. Habe vor einiger Zeit schonmal zu fasten begonnen musste jedoch leider abbrechen. Mein Arzt hielt es für besser. Doch jetzt will ich einen Neustart wagen zumal mein Essverhalten in letzter Zeit so richtig aus den Fugen geraten ist. Und meine Gesundheit. Ich habe eine Nesselsucht und starke allergische Reaktionen. Icj darf laut meinem Arzt eine Menge Lebensmittel nicht mehr essen um die s
Symptome einzudämmen was so ziemlich alles ist worauf ich allergisch reagieren könnte. Und da dachte ich mir ich faste und tue mir und meinem Körper was gutes. Besonders muss icj weg vom Zucker auf den ich schon fast suchtartig reagiere und der mich dolle hat zunehmen lassen. Also Abnahme und reset.

Ziel sind 15 kilo... mal sehen wie lange ich faste und wie gut es mir geht. Achte da ganz auf meinen Körper und plane auch schon eine genaue Aufbauzeit. Ich freue mich auf einen regen Austausch mit euch und hoffe das es mir hilft durchzuhalten!

Lieben Gruß
catharina


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.04.2015 um 22:35 Uhr
... hat Nelko geschrieben:
Nelko
Nelko
... ist OFFLINE

Beiträge: 17

Susanne, ich lese raus, dass du schon einige Erfahrungen mit dem fasten hast. Machst du es wiederkehrend zu bestimmten Zeiten oder abhängig von deinen Beschwerden?

Hi Corinna!
Das mit dem Zucker kenne ich. Ist auch bei mir einer der Gründe zu fasten. Meine Ernährung ließ in den letzten Wochen stark zu wünschen übrig und nun möchte ich das fasten auch dazu nutzen, "einfache" (= unverarbeitete) Lebensmittel wieder verstärkt in den speiseplan aufzunehmen. Ich denke fasten ist da ein guter Einstieg, um den Körper zu entwöhnen.
Und wo wir schon bei Entwöhnung sind - das rauchen will ich auch ein für alle mal an den Nagel hängen.

Lg
Hannah


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.04.2015 um 08:24 Uhr
... hat ostseekobold geschrieben:
ostseekobold
ostseekobold
... ist OFFLINE

Beiträge: 166

Hallo Corinna, herzlich willkommen.
Hallo Nelko,
ich hab als junge Frau schon gelegentlich gefastet, rein aus dem schnöden Interesse daran mein Gewicht zu halten. 10-14 Tage, mit Obstsäften.
Das hab ich alle 2 Jahre mal gemacht.
Richtig eingestiegen in das Fasten bin ich, als ich Weichteilrheuma bekommen habe. Ich bin ja vom Fach und habe sofort beschlossen, das allerlei Gifte wie Cortison oder MTX für mich nicht in Frage kommen.

Mit mehrmaligem Fasten zwischen 14 und 32 Tagen, sowie Eigen- und Kollegenbehandlungen der Ursachen, habe ich das Rheuma komplett wegbekommen. Gefastet habe ich dabei mit speziellen Kräutertees, Wasser und Gemüsebrühe, sowie etwas frischem Gemüsesaft.
Das Fasten geht so sehr viel leichter. Obstsäfte locken durch den Fruchtzucker das Insulin und das macht Hunger, ausserdem sind viele Obstsorten sauer (das hab ich beim Rheuma sofort gemerkt - von wegen alles basisch).
Von Rheuma hab ich nach all diesen Mühen seit Jahren nichts mehr bemerkt.

In der letzten Zeit bin ich aber sehr auseinandergegangen (Wechseljahre) und zudem merke ich jetzt, dass sich durch zahlreiche Ernährungssünden wieder leichte Beschwerden einstellen...Es ist noch nicht wirklich ernst, aber wieder im Anmarsch.
Ich muss aber dazusagen, dass ich mich an nichts von dem mehr gehalten habe, was ich eigentlich weiß (ich vertrage kein Casein (Kuhmilch), keinen Spargel und keine Eier), sondern alles gegessen habe was nicht niet und nagelfest war und dass schon seit über einem Jahr. Und jetzt merk ich es.

Also, wer nicht hören will muss eben fühlen: Knopf auf Start und Langzeitfasten. Deswegen auch Langzeit. 14 Tage sind gut zur Prävention, reichen bei systemischen Erkrankungen nicht aus.

So jetzt bin ich erst mal off, meine Mutter kommt mit meinen beiden Neffen, ab heute ist hier 5 Tage halligalli und dann gehts los...
Bis bald, ich freu mich auf unsere gemeinsame Fastenzeit.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.04.2015 um 08:27 Uhr
... hat ostseekobold geschrieben:
ostseekobold
ostseekobold
... ist OFFLINE

Beiträge: 166

Liebe Catharina,
Hauterkrankungen reagieren super auf Fasten, aber eben auch nur auf Langzeitfasten. Vielleicht schaffen wir es gemeinsam ja noch ein bisschen länger durchzuhalten. Ist ja doch immer eine lange Zeit.
Nimmst Du Löwenzahn und Erdrauchtee zum Fasten?
Liebe Grüße, Susanne


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.04.2015 um 09:30 Uhr
... hat Nelko geschrieben:
Nelko
Nelko
... ist OFFLINE

Beiträge: 17

Ich habe schon öfter gelesen, dass Fasten sehr gute Auswirkungen auf die Gesundheit hat. Daher wohl auch der Name Heilfasten.
Da ich selbst bisher (toi toi toi) keine Probleme habe, kann ich diesen Aspekt nicht überprüfen.
Aber es ist doch super, wenn du deine Gesundheit auf so eine vergleichsweise einfache Art stabilisieren und verbessern kannst.
29 Tage sind eine lange Zeit, ich drücke dir die Daumen das sie problemlos vergeht.

Ich werde mir morgen einige Säfte besorgen. Ich bin leider kein großer Gemüsesaftfan, eigentlich bin ich gar keiner. Morgens habe ich schon beim letzten Mal immer Buttermilch getrunken, als softe Abführhilfe. Das funktioniert für mich sehr gut, daher werde ich das auch dieses Mal tun.
Wenn ihr Saft- oder auch Teeempfehlungen habt - immer gerne!

Ich war übrigens auch auf der Waage. Hätte ich besser gelassen. Ist auf jeden Fall ein Grund mehr, der für das längstmögliche Fasten spricht. Stolze 70 kg auf 163 cm... Ich bin zwar recht muskulös, aber zu viel ist es dennoch. Mich würde mal interessieren, wie viel Gewicht du während des Langzeitfastens verlierst und wie gut du das danach halten kannst?

Einen guten Start in die neue Woche und viel Spaß mit der Familie.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.04.2015 um 14:01 Uhr
... hat ostseekobold geschrieben:
ostseekobold
ostseekobold
... ist OFFLINE

Beiträge: 166

Hallo Nelko,
ja Zucker in Form von Schokolade ist auch mein großes Laster. Und Abends Wein trinken und Käse dazu essen seufz...
Ich bin auch kein Gemüsesaftfan, aber helfen tuts...
Ich verliere beim Langgzeitfasten ungefähr folgendes Gewicht:
14 Tage 5kg
21 Tage 8kg
28 Tage 9kg
32 Tage 9.5kg.
Halten tät ich die prima, wenn ich mich halten tät. Da ich aber gerne gut esse und trinke, steigt das Gewicht meist nach 3 Monaten langsam wieder an, bis zur Obergrenze, die dann nach 1 Jahr erreicht ist. Weiter lass ichs meist eh nicht kommen.
Nach 3 Monaten ist es oft Essig mit meinen guten Vorsätzen und es gibt halt wieder Eis und Kuchen und Schoki....
Wenn ich das lasse, keinen Alk trinke und mich kohlenhydratarm ernähre, dann halte ich das Gewicht ohne Probleme.
Und auch diesmal hab ich mir wieder vorgenommen, dass ichs diesmal nicht mehr einreissen lasse....


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.04.2015 um 18:04 Uhr
... hat Veränderung geschrieben:
Veränderung
Veränderung
... ist OFFLINE

Beiträge: 111


Hi, ich hab vor bis Ende des Monats zu fasten. Hab die Erfahrung gemacht, dass ein langsames Ausschleichen aus der Ernährung für mich der beste Einstieg, also seit Karfreitag fast nur noch Gemüse, etwas Obst, Säfte u. Tee. Mi u. Do nur noch Suppe u. Saft u. Fr beginnt dann das Fasten nach Buchinger für 21Tage. Allerdings ohne Brühe, dafür mit fantasievollen Teeaufbrühungen.
Bei mir ist es das hartnäckige Granulum Anulare, das ich erneut attackiere(so martialisch ist mitlerweile mein Verhältnis zu einer 14jährigen Malaise)eine Hautkrankheit, deren Ursache unbekannt; im Netz/Netzwerken recherchiert: nur Fasten u. reine Rohkosternährung haben dauerhaft geholfen.
Werde diese Fastenkur mit vielen Reinigungsritualen begleiten; hab mir Gesichtsmasken, Öle u. Lotionen besorgt, neue Massagehandschuhe, außerdem 1kg VitC zur Ausleitung, Chorella Tabletten u. 1kg Heilerde. Auch ich arbeite in der Zeit(bin selbstständig), werde mir aber diese 3Wochen in den Vordergrund stellen, sodass nichts sie unterbrechen kann.
Ich hoffe, wir können uns unterstützen u. viel voneinander lernen.
Liebe Grüsse, Zina


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum