Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitfasten 2019 ab Aschermittwoch - Tonias erstes Foren-Fasten-Tagebuch :-)

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 )

am 19.03.2019 um 11:42 Uhr
... hat Jokalima geschrieben:
Jokalima
Jokalima
... ist OFFLINE

Beiträge: 36

Hallo an Alle,

puh... ich hab in 1h fast alle Texte gelesen... ich steige morgen ein, hat vorher nicht gepasst und ich orientiere mich meist am Mond. Ich faste schon seit Jahren, meist 2x im Jahr für 14 Tage. Letzten Herbst hat es leider nicht geklappt. Mal sehen, wie lange ich diesmal durchhalte. Ziel sind erst einmal 14 Tage, mehr wäre super...

Ich hab seit nem halben Jahr die Diagnose Fibromyalgie (nach einem wahren Ärztemarathon) und war erstaunt, dass alleine hier in der Gruppe noch 3 Mitglieder mit Fibro schreiben. Hab die ersten Tabletten nicht vertragen, musste warten, bis alles "draußen" ist und nehme jetzt erst mal Mirtazapin. Die vertrage ich bis auf Wassereinlagerungen und einer unschönen Gewichtszunahme Meine HA ist jetzt 2 Wochen im Urlaub, meinte aber, es spricht nix gg ein Fasten. Sollten sich die Nebenwirkungen verstärken, soll ich die Tabletten absetzen.

Ich werde während des Fastens arbeiten und für meine Familie kochen, das war bisher aber kein Problem.

LG Katja


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.03.2019 um 14:49 Uhr
... hat Drachenträne geschrieben:
Drachenträne
Drachenträne
... ist OFFLINE

Beiträge: 37

Hallo, ihr Lieben,

Tag 9 ist es für mich, auch ich habe heute grummelnde Gelüste, die sich mit Grapefruchtsaft nicht beheben lassen und hatte auch mit einem Abbruch gedanklich gespielt. Aber ich würde mich ärgern über mich und die Schwäche kann durchaus mit meiner Wetterfühligkeit zusammenhängen. Es ist kalt hier, aber sonnig - und bis zum Wochenende ereilt uns ein Hoch mit Sonne und 19 Grad.

Körperlich geht es mir erst richtig gut, wenn das Hoch richtig da ist. ich freue mich aber, wenn es täglich etwas wärmer wird.

Ich schau mal, ob etwas mehr Ruhe und Erholung heute helfen können.

Abbrechen bei Unwohlsein finde ich auch völlig legitim - letztlich muss man auch mit dem Leben, was Geist, Seele und Körper schaffen können.

Letztes Jahr habe ich am 19. Tag abgebrochen, weil ses mir im Alltag mit Familie einfach zu viel wurde. Ich bereite ja dennoch essen vor und schmiere Schnittchen etc. was ab der ersten Woche ziemlich nervt. Lieber würd eich mich gar nicht mit essen und einkaufen befassen müssen.

Mal schauen - erzwingen muss ich es auch nicht. Sobald ich mich nicht mehr gutgelaunt im Familienleben bewegen kann, wird es kritisch.

Den Aufbrechenden unter uns wünsche ich gutes Gelingen und viel Spaß am Leichtsein!



--
Es ist gesünder, nichts zu hoffen und das Mögliche zu schaffen,
als zu schwärmen und nichts zu tun. Gottfried Keller


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 19.03.2019 um 15:56 Uhr
... hat MrsGreen geschrieben:
MrsGreen
MrsGreen
... ist OFFLINE

Beiträge: 14

Hallo liebe Mit-Fastende,

für mich ist heute Tag 13. Bis jetzt war es wirklich ein guter Tag! Gestern ging's ein bissel auf und ab - vor allem bin ich kaum Herr(in) meiner Essensgelüste geworden! Ich hatte 0,00 Hunger, aber habe die.ganze.Zeit ans Essen DENKEN müssen. Mein Kopf ist da auch richtig fies, finde ich! Körperlich ist nämlich alles tippie-toppie.

Heute läuft es besser. Meine neuen Laufschuhe sind angekommen, worüber ich mich total gefreut habe (ich laufe seit Jahren im gleichen Modell - kann das also ganz entspannt im Internet ordern). Aaaber die müssen noch kurz warten, denn für heute Abend habe ich Konzertkarten: Herbert Grönemeyer!!! Ich freuuu' mich so!!! SO kann man sich beim Fasten natürlich auch die Zeit vertreiben. Morgen bin ich dann den ganzen Tag zur Weiterbildung; mal sehen, wie das so wird. Normalerweise hab' ich meinen Alltag ja gut im Griff und nehme mir meine Getränke und Extrawürste (Buttermilch etc.) einfach mit.

Gestern war ich auch zum ersten Mal im Yoga! Ich war bis jetzt in einer saunetten Kraftrainings-Gruppe, aus der ich ungern rausgegangen bin. Aber die gnadenlose Innenschau sagt mir: Es passt einfach nicht zu mir. Ich werde im Leben keinen Klimmzug meistern, und warum sollte ich? Yoga war schon immer mein Herzenssport, und er soll es wieder werden. Gestern habe ich mich zwar erstmal gefühlt wie der Ritter Rost... aber egal. Die kommt schon wieder, die "Geschmeidigkeit".

Ich grüße euch alle sehr lieb und wünsche allen Fastenbrechern gute Aufbautage!

LG, Katrin



--
* Wer schön sein will, muss lachen. *


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 19.03.2019 um 17:46 Uhr
... hat Ohara geschrieben:
Ohara
Ohara
... ist OFFLINE

Beiträge: 194

HUHU AN ALLE😊,
Endlich ma ne gute Nacht gehabt.
Dachte, das wird nix mehr😎.
Aber Bauch grummelt,ab 15 Uhr beharrlich und störend.
Zum Glück, hab ich es heute nach draussen geschafft.
Wie schaffe ich es nur meinen Bauch ruhig zu bekommen🤔🤔🤔.
Es ist so schön,wenn man weiss,das andere mitfasten😄😄.
Da hat man immer mal zwischendurch was zu lesen und hält sich die Motivation hoch🎉🎊.
Tonia, hast du nochmal vor dieses Jahr zu fasten?(also nach diesem....)😊.
Bis später👋👋


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.03.2019 um 18:22 Uhr
... hat gela geschrieben:
gela
gela
... ist OFFLINE

Beiträge: 32

Hallihallo!

Tag 15

Ich kann es kaum glauben, dass ich so lange durchgehalten habe.
Heute war der erste Tag, an dem ich fast vergessen hatte, dass ich faste. Ich hatte Energie, die Arbeit machte super Spaß und ich habe an diesem Tag richtig viel geschafft ohne müde zu werden . "Kopfschüttel", echt unglaublich.

Normalerweise mache ich immer meinen Leberwickel und schlafe dann ein Stündchen. Heute fühlte ich mich zu wach , um mich hinzulegen.

Getrunken habe ich nur Wasser und Tee.

Habe gelesen, dass, wenn man es schafft nur Wasser und Tee zu trinken, die Reparatur- und Heilungsprozesse im Körper viel effektiver seien. Grund dafür wäre die tiefe Ketose, in der man sich befindet. Während mit Obst- und Gemüsesäften die Ketose viel schwächer ist oder man zwischenzeitlich ganz herausfällt.

Habt Ihr dazu eigene Erfahrungen?

Morgen ist mein nächster Wiegetag. Mal schauen.

Euch allen weiter viel Energie und liebe Grüße!

gela

--
Gela


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.03.2019 um 18:36 Uhr
... hat Birgit61 geschrieben:
Birgit61
Birgit61
... ist OFFLINE

Beiträge: 12

Hallo zusammen!
Auch bei mir ist heute Tag 13 erreicht! Ich hatte zu Anfang ja Zweifel, ob ich hier in der Gruppe richtig bin, da ich so 12 Tage geplant hatte, aber ich lese ja, dass nicht jeder die 42 Tage anvisiert. Da es bei mir , was mich selbst erfreut, echt gut läuft, gehe ich jetzt von Tag zu Tag und werde auf meinen Körper hören. Ab ca. 21 Tagen soll ja bei Autoimmunerkrankungen das beste Ergebnis erreicht werden können. Liege ich da richtig?
Das man aufhört, wenn es einem nicht gut damit geht, finde ich sehr gut! Außerdem sind 16 Tage eine Super Leistung!
Am Samstag hatte ich plötzlich ziemlich Schmerzen im rechten Bein, die sich Sonntag dann heftig auf das Knie konzentrierten. Konnte kaum laufen. Muss dazu sagen, dass in Folge 2er schwerer Autounfälle vor einigen Jahren Knie und diverse andere Körperteile ziemlich lädiert waren. Dazu seit 20 Jahren die Fibro. Da bin ich das erste Mal ziemlich down gewesen und habe echte Bedenken bekommen. Dann habe ich nachgedacht und hatte plötzlich die Autophagie vor Augen. Mein Körper bzw. meine Zellen müssen ja zur Zeit Schwerstarbeit leisten! So viele kaputte, alte kranke Zellen zum Fressen. Hatte das bildlich vor Augen und plötzlich wieder Zuversicht. Seit heute geht es viel besser und ich bin richtig guter Dinge.
Danke für all die guten Tipps, allein das Lesen eurer Berichte macht alles viel leichter. Ich faste ja nicht alleine!
Egal wo jeder von Euch steht, eine gute Fasten/Aufbauzeit weiterhin und genießt die wunderbare Sonne!!!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.03.2019 um 22:12 Uhr
... hat Konni geschrieben:
Konni
Konni
... ist OFFLINE

Beiträge: 35

Hallo liebe Mitfaster,

einen kurzen Abendgruß auch noch von mir von meinem Tag 13. Heute liefs bei mir eher so la la. Das fing schon morgens an. Die Waage ist kein Gramm nach unten gerückt. Na gut, ich hab ihr dann verziehen, weil ich bisher jeden Tag eine Abnahme hatte. Aber ich gebe zu, bei mir ist es durchaus auch eine Motivationsquelle.
Heute hatte ich ganz schön Kreislaufschwierigkeiten. Beim Aufstehen im Büro drehte es sich schon leicht. Für den frischgepressten Saft heute Mittag hatte ich nicht viel Zeit, weil ich in einen Termin musste. Also schnell getrunken und dann kamen sie die Essgelüste und auch Magengrummeln. Mach ich morgen besser. Aber alles in allem nur eher kleine Beschwerden. Heute abend habe ich dann auch die Yoga-Stunde mit You Tube Mady absolviert. Hat Spass gemacht, obwohl ich eher Anfänger bin und nicht für jede Übung schon die nötige Beweglichkeit habe. Einmal die Woche gehe ich in eine Gymnastik-Gruppe, aber mal so zwischendurch finde ich die Videos sehr gut.
Heute bin ich auch wirklich müde... also nichts wie ins Bett!
Alles Gute für euch alle.
Konni


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.03.2019 um 23:33 Uhr
... hat Martina FE geschrieben:
Martina FE
Martina FE
... ist OFFLINE

Beiträge: 535
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Hallo ihr Lieben,
Heute früh war ich mit meinem Mann zur Runderneuerung der Frisuren....
Fühlt sich gut an, jetzt gefalle ich mir wieder besser...
Ich war heute sehr fleißig, hab 2 Kühlschränke ausgewaschen und Fenster geputzt...
Ein neues paar Socken hab ich auch angefangen.
Hab mir heute morgen ein großes Glas Sauerkrautsaft mit Apfelsaft gemischt gegönnt. Hat sich gelohnt....die Abfuhr kam ziemlich rasch.
Ich werde jetzt gleich schlafen.
Euch allen eine Tiefe Nachtruhe


--
LG Martina

"Das Heilfasten ist mein Hirseberg-
mein Paradies das Schmerzfreie Leben"

Verfasser ist mir nicht bekannt


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.03.2019 um 06:55 Uhr
... hat junior71 geschrieben:
junior71
junior71
... ist OFFLINE

Beiträge: 197

Guten Morgen, ich bin auch noch dabei, heute starte ich in Tag 16...

So langsam merke ich meine Grenzen.
Ich war am Sonntag für einige Stunden in der Sauna. Aufgüsse machen mir sonst nichts aus, dieses Mal war nach dem 2.Schluss und ich habe mich in der 60 Grad Sauna so entspannt, dass ich eingeschlafen bin.


Montag und Dienstag war ich arbeiten. Ich habe innerhalb von 3 Stunden jeden Tag 5 km geschafft und über 800 kcal verbraucht. Das nur in den 3 Stunden Plus meine Gassi Runden, so bin ich locker auf 14 km am Tag gekommen. Das ist selbst für mich recht viel und während des Fastens eigentlich auch zu viel. Ich merke das ja selbst. Ich habe meine Kcal hochgeschraubt und als ich anfing zu zittern auch mal eine Apfelsaftschorle getrunken. Ich weiß, eigentlich bäh, aber in dem Moment gut für mich.

Mein Mann meinte, ich soll endlich wieder anfangen mit dem Essen.

Ich möchte zumindest die 21 Tage durchziehen, ich muss ja nicht jeden Tag arbeiten und auch nicht jedes Mal ein solches Pensum schaffen. Heute habe ich frei, Do und Fr muss ich wieder ran, da aber hoffentlich etwas weniger anstrengend. Das weiß ich aber erst, wenn ich auf der Arbeit bin...


Bin etwas ratlos, was ich nun mache. Mir geht es sonst gut, evtl bin ich etwas ungeduldiger. Aber ich schlafe gut, ich brauche außer meinem Kaffee kein Abführmittel und fühle mich recht gut. Ich bin abends früh müde....


Was ratet ihr mir?


LG

Silvia


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.03.2019 um 08:02 Uhr
... hat Jessi Glücksfall geschrieben:
Jessi Glücksfall
Jessi Glücksfall
... ist OFFLINE

Beiträge: 15

Guten Morgen zusammen


Heute ist mein 14. Fastentag und ich freu mich dass ich durchhalte. Die Arbeitstage Samstag, Sonntag und gestern, habe ich gut überstanden und jetzt wieder 8 Tage frei.
Ich muss sagen, dass mir das Trinken an Arbeitstagen echt schwer fällt, weil ich es leicht vergesse und es ja auch nicht immer in greifbarer Nähe stehen kann.

Gestern gings mir auch mal wieder richtig dreckig. Hatte den ganzen Tag Magengrummeln, also wie Hunger, und der psychische Hunger hat mich auch sehr oft genervt. War kurz davor heute abzubrechen, aber hab das nochmal auf die Wartebank bis 20 uhr geschoben. Das hat auch geholfen. Zusätzlich hab ich ne salzige Gemüsebrühe getrunken und dann hat es aufm Klo mal wieder richtig gut gefluppt Ich glaub mein Darm war auch nicht leer genug.

Ab heute habe ich wieder die gleiche Routine wie vor den Arbeitstagen und ich hoffe das hilft mir vor den blöden Gelüsten. Will auch mal nen Blick in unseren Gemüsegarten werfen und endlich Salatpflänzchen in den Boden pikieren. Sonst hab ich bald Spargelsalat unter meiner Pflanzlampe . Außerdem gehts endlich, endlich weiter mit dem entrümpeln.
Habe eigtl am Montag schon weiter machen wollen, ABER Jessi kam ja auf die glorreiche Idee, sich die Haare mal anders zu färben. Das habe ich seit 15 Jahren nicht mehr gewagt, denn ich habe dunkelbraune Haare und dementsprechend muss ich sie erst aufhellen und dann färben. Normalerweise hatte ich mir geschworen, dass nur noch nem guten Friseur zu überlassen. Nun ja, no risk, no fun. War zufällig im DM und hab 2 Packungen sehr starkes Bleeching und 2 Packungen Kupferrot gekauft. Auf der zweiteren Intensivtönung stand extra drau, dass man sie nicht auf gebleichtem Haar verwenden solle, weil es eben zu deutlich kräftigeren Farbergebnissen führen würde. Egal!
Also erst mal die Blondierung: Da hab ich erst mal aus versehen die Komplettbehandlung mit der Ansatzberhandlung durcheinandergebracht, so dass ich erst nur alle Ansätze eingeschmiert habe und dann die Längen . Nach 45 min war mein Ansatz orangegelb und meine Längen wurden von oben nach unten und von hinten nach vorne immer dunkler ... Ok Orangegelb? hatte ich ja mit gerechnet. Soll ja noch was drüber.
Also klatsch, die nächste Runde mit Kupferrot...

Ich sah am Ansatz aus wie Pumuckl zu seinen besten Zeiten

Mein Freund und ich haben dann eine Stunde versucht uns das schön zu reden. Dann habe ich ihn kurzerhand um eine seiner Cappies gebeten und bin zügig zum DM und hab mir Kastanie drüber gefärbt. Das Rot kommt noch durch, aber ich bin deutlich dunkler, sodass alle Unterschiede nicht mehr so auffallen. Außerdem wäscht sich das Rot ja auch noch n bissl raus.
K.A. was ich dann machen soll, wenn mir n Ansatz wächst... Im Notfall halt wieder Dunkelbraun drüber. Dann wäre ich wieder am Anfang, aber mit trockeneren Haaren Wer nicht hören will, muss fühlen

Zum Glück haben meine Kopfhaut und Haare das, für DIE Tortur, ziemlich gut überstanden und ich sollte vllt mal zum Spitzen schneiden...
Wie sagte meine Mutter schon immer: "Jessica, du hast mehr Glück als Verstand!"

Naja und die ganze Prozedur hat dann, mit jedes Mal rauswaschen, trocknen, ca 5 Stunden gedauert und danach habe ich mich einfach nur noch auf die Couch gelegt und leise vor mich hin geärgert Da konnte ich unmöglich noch in der Wohnung rumwerkeln!

Ist es eigtl üblich, dass man um diese Fastentage (12-16?) wieder mal mehr zu kämpfen hat? Klingt bei euch anderen ja auch tlw so heraus. Würde mich ein wenig beruhigen Denn wenn ich nochmal so sehr leide wie gestern, dann weiß ich nicht ob ich wirklich abbreche Das war echt richtig unschön.

Ach papperlapapp! Kopf hoch! Heute wirds besser als gestern! Ich wünsche euch ein fröhliches Weiterfasten oder Aufbauen. Wir haben alle hier wirklich bisher gut was geschafft und können stolz auf uns sein!

--

Krisen sind Angebote des Lebens, sich zu wandeln. Man braucht noch gar nicht zu wissen, was neu werden soll. Man muss nur bereit und zuversichtlich sein.

--
———————-


Machen, nicht denken! Vernünftig sind wir ja eh schon genug!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum