Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Fasten ab dem 10.2. Wer macht mit?

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 )

am 11.02.2021 um 14:04 Uhr
... hat Claudii geschrieben:
Claudii
Claudii
... ist OFFLINE

Beiträge: 98

Hallo Zusammen,
Ich habe das Buch von Susanne Fröhlich auch gelesen, es ist so lustig geschrieben und spricht mir aus der Seele
Die Heilfastenstudie kenne ich jetzt nicht, kann aber bestätigen, dass allein schon hoher Blutdruck sich normalisiert, sich Gelenkbeschwerden bessern und auch der Stoffwechsel nach einer Fastenkur besser funktioniert. Ich leide seit einigen Jahren an Zungenbrennen. Das ist wirklich schlimm und treibt mich manchmal zum Wahnsinn, aber kein Arzt kann wirklich helfen. Leider wird es durch das Fasten nicht besser. Auch letztes Jahr nach meinen 46 Tagen fasten war es so schlimm wie immer. Im Knie habe ich auch eine Entzündung, ich hoffe dass wenigstens die sich bessert.
Und ich muss gestehen, dass ich die Schlabberklamotten die ich täglich trage nicht mehr leiden kann, ich möchte so gerne wieder schöne Sachen anziehen, die jetzt im Schrank nutzlos rumliegen.
Bisher habe ich während dem Fasten täglich Molkepulver, angerührt mit Milch, getrunken, damit meine Muskeln nicht so schlapp werden. Was haltet ihr davon? Wie schafft man es, auch ohne Sport, dass die Muskeln nicht abbauen? Ich bin ein Sportmuffel, obwohl wir verschiedene Sportgeräte im Keller stehen haben, kann ich mich nicht überwinden sie zu nutzen.
Obwohl ich weiß, dass es schon wichtig wäre.

VG Claudii


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.02.2021 um 16:11 Uhr
... hat Marie98 geschrieben:
Marie98
Marie98
... ist OFFLINE

Beiträge: 4

Ich freue mich sehr, dass diese Gruppe gewachsen ist! Die zusätzliche Motivation kann ich bei dem Wetter und im Homeoffice gut gebrauchen^^

Ich bin an Tag 2 bisher guter Dinge! Gestern hatte ich 2h Hunger und Kopfweh, sonst ging es mir aber super. Heute bin ich hoch motiviert, aber der Magen knurrt seit 1-2h
Ich hoffe eine Gemüsebrühe wird es gleich richten

Ich kann euch nur zustimmen. Ich kann auch leichter nichts essen, als wenig oder nur Bestimmtes. Daher hat für mich bislang Intervallfasten immer gut geklappt in Form von 16:8 oÄ. Mein Körper gewöhnt sich schnell daran und ich hab immer vor Augen, dass es bald was gibt ^^

@Katharina
Hui, 42 Tage sind aber auch ein großes Vorhaben! Ich spiele selbst mit dem Gedanken, dieses mal ein richtiges Langzeitfasten in Angriff zu nehmen. Will mich aber erstmal überraschen lassen, wie es mir diesmal nach 1-2 Wochen geht.
Darf ich fragen, nach welcher Methode du fastest? Ich habe bislang immer "ungefähr" Buchinger gemacht, aber je nach "Abwandlung" (z.B. mit Molke) unterschiedliche Erfolge bei meiner Gesundheit gehabt!
Z.B. hab ich das aller erste Mal ganz strikt Buchinger gemacht für 8 Tage. Alle Allergiesymptome komplett verschwunden für 1 Jahr.
Ein anderes Mal habe ich zusätzlich Molke eingebaut und ca 100ml Sauerkrautsaft getrunken (zugegeben, beim Histamingehalt hätte man damit rechnen können) und nach 20 Tagen waren die Symptome nicht weg und sogar ein neuer Heuschnupfen trat zu Tage...
Ich weiß nicht, ob das bei Rheuma ähnlich sein kann, aber vielleicht ist es ja mal ein Versuch wert, was neues auszuprobieren
Zusätzlich hab ich mir eben im Reformhaus auch wieder Basenbäder empfehlen lassen. Gegen Übersäuerung und für die Gelenke bestimmt auch eine gute Idee

@Claudia
Ich habe bislang nie besonders viel Muskelmasse verloren beim Fasten (laut KFA-Waage). Ich versuche meistens viel zu Spazieren (Sonne und frische Luft bringen mich auch immer etwas näher ans Fasten-Hoch )
Diesmal werde ich noch versuchen jeden Tag Yoga zu machen. Ist schön meditativ und erfordert auch Muskeleinsatz!

Ich denke ich begebe mich gleich mal raus in die Kälte, für einen Spaziergang
Ich wünsche euch allen noch einen erfolgreichen Tag 2!!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 11.02.2021 um 19:39 Uhr
... hat Mel 247 geschrieben:
Mel 247
Mel 247
... ist OFFLINE

Beiträge: 11

Hallo,
ich mache auch mit ab morgen. Ich habe vor vielen Jahren schon mal für 7 Tage gefastet und möchte es nun wiederholen. Ich habe keine gesundheitlichen Probleme, ich möchte mich entgiften und habe richtig Lust darauf. Ich möchte auch gern mehr als 7 Tage fasten, aber das mache ich ab Tag 7 mit mir aus.

Als ich damals gefastet habe, musste ich mich nur um mich kümmern. Heute sieht das anders aus. Ich bin Mutter zweier Kinder, somit ist bei uns Homeschooling angesagt und ich arbeite seit Feb.2020 im Homeoffice. Also stressig ist es seit fast einem Jahr und ich hoffe, ich bin dennoch dem Fasten gewachsen.
Ich kann daher vielleicht nicht immer gleich antworten oder was schreiben, weil meine Tage eben so sind wie sie sind. 24/7 halt 🙂


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 11.02.2021 um 19:48 Uhr
... hat Katharina neue Wege geschrieben:
Katharina neue Wege
Katharina neue Wege
... ist OFFLINE

Beiträge: 11

Ich finde die Bezeichnung "so ungefähr nach Buchinger" trifft meine Methode ganz gut. Ab Tag drei trinke ich immer alle drei Tage Sauerkrautsaft, ansonsten trinke ich 0,3 l frischen Gemüsesaft und Gemüsebrühe. Bei der Gemüsebrühe habe ich keine konkrete Grenze, so zwei bis drei Tassen am Tag (mit etwas Tomatensaft). Buttermilch habe ich auch im Kühlschrank, aber ich weiß es nicht so richtig. Einerseits steht in meiner Lieblingsfastenstudie, dass Eiweißabbau sogar bis zu einem gewissen Maß erwünscht ist, da der Körper das Serumeiweiß angeblich vorrangig nimmt. Andererseits habe ich auch Angst vor Muskelverlust. Ab morgen trinke ich vermutlich Buttermilch (etwas). Wenn man lange fasten möchte, ist das bestimmt besser.
Heute ist ja erst der zweite Tag, deswegen bleibe ich vorsichtig. Aber noch geht alles ganz gut.
Das mit dem freiwilligen Aspekt ist sicher richtig und wichtig. Nur nach einer Woche fängt mein Körper an mir einzureden, dass das alles doch nur Zwang ist und ich werde irgendwie traurig. Aber vielleicht geht es ja auch gut dieses Mal. Ohne Schmerzen zu sein ist ja auch eine Belohnung.
Also dann, wir machen weiter.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.02.2021 um 20:36 Uhr
... hat Bardolino geschrieben:
Bardolino
Bardolino
... ist OFFLINE

Beiträge: 86

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Bardolino am 11.02.2021 um 20:41 Uhr ]

Mein Name ist Zuzi und ich würde gerne mit euch zusammen fasten.
Heute ist erst mein erster Fastentag und ich plane mindestens 10 Tage durchzuhalten. Wenn ich es schaffe gerne auch länger.
Für mich ist es besser ohne Säfte zu fasten da mir diese einfach Hunger machen. Bleibe also bei Tee, Wasser und Brühe und gönne mir nur am Morgen eine Tasse Kaffee.
Ich weiß, fasten ist nicht zur Gewichtsreduktion gedacht, hoffe jedoch sehr auf ein paar Kg weniger.

Liebe Grüße an alle
Zuzi


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.02.2021 um 21:33 Uhr
... hat Claudii geschrieben:
Claudii
Claudii
... ist OFFLINE

Beiträge: 98

Es freut mich dass unsere Gruppe weiter wächst, hallo Mel 247, hallo Zuzi.
So nun ist Tag 2 geschafft und was soll ich sagen, ich hab natürlich Hunger.
@ Katharina, bekommst du nicht Hunger wenn du Gemüsesaft, Sauerkrautsaft oder Buttermilch trinkst? Ich trau mich nur Wasser und Tee zu trinken, evt. noch frisch gepressten Orangensaft. Auf Molke, die ich sonst immer getrunken habe, möchte ich diesmal verzichten. Wobei ich noch nicht weiß wie ich meinen Vitaminverlust ausgleichen soll. Von Gemüsesäften bekommt man doch Hunger, oder?

Den Begriff Serumeiweiß kenne ich gar nicht, steckt das in den Muskeln? Ich fühle mich nach einigen Tagen Fasten immer schlapp und die Muskeln werden irgendwie kraftlos, bei der kleinsten Anstrengung spüre ich sie schon.
Und dann befürchte ich immer, dass mein Körper kein Fett abbaut, sondern vordringlich Muskelmasse. So wird das ja auch oft beschrieben.

Nun wünsche ich noch einen schönen Abend und allen viel Erfolg und Durchhaltevermögen.
VG Claudii


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.02.2021 um 07:54 Uhr
... hat Bardolino geschrieben:
Bardolino
Bardolino
... ist OFFLINE

Beiträge: 86

Einen wunderschönen guten Morgen euch!
Tag 1 ist für mich erfolgreich geschafft. Der Rest vom Glaubersalz ist durch und geschlafen habe ich auch gut.
Mein Plan heute ist es einen schönen Spaziergang zu machen und sonst meine Seele baumeln lassen. Heute am 2. Tag will ich es nicht übertreiben.
Wünsche uns allen einen erfolgreichen Fastentag.

Eure Zuzi


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.02.2021 um 08:41 Uhr
... hat Rina geschrieben:
Rina
Rina
... ist OFFLINE

Beiträge: 13

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Rina am 12.02.2021 um 09:57 Uhr ]

🙂Guten Morgen ihr alle.👀
Wegen den Muskelabbau glaub ich, das man sich bei 1 - 2 Wochen gar keine Gedanken machen muss, nur wenn man sehr lange fastet vielleicht.
Ich habe schon 3 x 2- 3 Monate gefastet und hatte keinen Muskelabbau,
Buttermilch dient mehr oder weniger bei mir als Notfallhilfe wenn ich eine Fastenkrise habe.
(Das erstmal ,als ich so lange gefastet habe hatte war das ärztlich begleitet und ich hatte keine Defizite)
Ansonsten glaube ich das eiweishaltige Getränke den Körper nicht ideal sind.
Ich faste größtenteils nach Buchinger,
( Ausser Kaffee am Morgen ,da kann ich nicht verzichten drauf)
Also selbstgemachte Brühe viele verschiedene Tees.
Wenige Schlucke Saft und etwas Gemüse Saft.
Was sehr sättigend und easy ist:
Tomatensaft kochen mit Kräuter der Provence .
Während der Langzeitkur mache ich auch verschiedene Kuren zum entgiften reinigen.
zB. Lapachoteekur
Und Zitronenknoblauchkur mit Curcuma.
Ölziehen mit Sesamöl
Das bringt Abwechslung und ist gesund.
Jetzt hab ich aber genug geschrieben.
Kommt gut durch den Tag🌻



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.02.2021 um 08:45 Uhr
... hat mauski geschrieben:
mauski
mauski
... ist OFFLINE

Beiträge: 16

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von mauski am 12.02.2021 um 08:50 Uhr ]

Guten Morgen zusammen,
Ich habe schon Montag meinen ersten Fastentag gehabt und freue mich, dass hier so eine schöne Gruppe entstanden ist, der ich mich gerne anschließe.
Ich faste auch nach Frei nach Buchinger, Wasser, Brühe, ab und zu einen Schluck Saft und Buttermilch. Mir schmeckt Buttermilch einfach wirklich gut und ich habe auch das Gefühl, dass es mir gut tut. Mein Highlight des Tages 😅
Ich habe auch schon mehrmals gefastet, immer auch mit sehr guten Erfolgen, gesundheitlich und Pfundsmäßig, habe es aber bisher nie geschafft meine Essgewohnheiten danach wirklich umzustellen.
Brauchte jetzt in dieser Corona Zeit dringend wieder eine Notbremse und habe endlich wieder das Gefühl, etwas selbst im Griff zu haben. Bin sehr motiviert 😊
Heute früh fühle ich mich allerdings ganz schön schlapp, aber das kenne ich aus vorherigen Jahren, dass es ab und zu kleine Hänger gibt. Aber die Motivation ist trotzdem hoch.
Ich habe auch zwei Kinder (fast 12 und 7) und der Stress und das ständige Essen-zubereiten kann schon ganz schön anstrengen 😬 Sonntag feiern wir den 12. Geburtstag, das wird hart 🙈🙈🙈 denn auch wenn man nicht wirklich richtig feiern kann, müssen Kuchen und Lieblingsessen schon sein 🙈 wenn ich das meistere, dann schaffe ich alles 😁
Einen guten Start ins Wochenende schon mal ☺️ Liebe Grüße


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.02.2021 um 09:53 Uhr
... hat Marie98 geschrieben:
Marie98
Marie98
... ist OFFLINE

Beiträge: 4

Guten Morgen zusammen!

Ich könnte schreien... Tag 3, kein Hunger, keine Kopfweh. Es könnte alles so schön sein... Aber ich habe Unterleibsschmerzen aus der Hölle, die mir auf den leeren Magen schlagen

Eine Frage an unsere erfahrenen Langzeitfaster:
Ich spiele mit dem Gedanken das erste mal wirklich länger zu fasten, also 3-6 Wochen. Ich habe allerdings inzwischen ein bisschen Angst davor, dass die Entgiftung zu viel wird für meinen Körper. Ich habe in der Regel nicht den gesündesten Lebensstil und versuche auch während des Fasten vom Rauchen weg zu kommen.
20 Tage habe ich in der Vergangenheit gut vertragen, aber ab einer bestimmten Fastendauer können ja echt zu viele toxische Stoffe im Blut landen...
Habt ihr euch vor dem Langzeitfasten lange entlastet und wart unter ärztlicher Betreuung?

@mauski
Schön, dass du auch mitmachst! Am Sonntag hast du doch schon fast die erste Woche um. Den Kindergeburtstag überstehst du dann sicherlich mit Bravour

@Claudii
Buttermilch und zu viel Saft machen mir auch irgendwann Hunger... Daher versuche ich Buttermilch zu meiden genauso wie Fruchtsäfte! Ich trinke meistens nur (abgesehen von Gemüsebrühe) 1 Glas Saft am Tag (100ml Saft und der Rest Wasser) und dann auch nur Gemüsesaft! Karottensaft zum Beispiel, der schmeckt mir gerade so gut nach ein paar Tagen fasten, dass ich mich freuen kann, aber danach muss ich auch nicht mehr davon haben
Ich glaube viel Fruchtsaft bringt ja auch viel Zucker mit sich. Davon muss man ja hungrig werden
Wenn du genauso wenig Talent bei Gemüsebrühe hast wie ich, dann kriegst du davon sicherlich auch kein Hunger oder Appetit
Gemüsebrühe und Saft dürften ziemlich wichtig sein, für deinen Vitamin- und Mineralienhaushalt. Selbst die Molke bringt ja nur höchstens ein bisschen Eiweiß.

So, wieder genug geschrieben! Ich wünsche euch heuten allen einen schönen, erfolgreichen Tag!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum