<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
20.11.2017

Zunehmender Mond


Vollmond in 14 Tagen
Neumond in 28 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Im Monat eine, höchstens zwei Wochen...

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

 

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 )

am 19.01.2016 um 22:10 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 646

Mit einem Fastenbeginn morgen das wird nichts werden...

Sitze hier mit einem Kuchenbauch- nichts mit Entlastungstag, der war eher belastend und ich hab meinem Jieper nach Süßem heute- wie bereits gestern- wieder nachgegeben.
Mit dem Krempel im Wanst geht ein Fasten nicht gut.
Außerdem liegen nun die gesunden Dinge, welche ich gekauft hatte, hier und warten darauf, verzehrt zu werden.
Fange ich an zu fasten, vergammelt ein Teil des Obstes und das schöne Gemüse. Das geht so nicht, so kann ich auch nicht beginnen.
Wäre ein rundum trauriger und schwerer Start.

Also verschiebe ich den Anfang.

Morgen ein unbelasteter, freier Entlastungstag mit allen Möglichkeiten.
Obst und Gemüse satt, welches den Mist der letzten beiden Tage aus dem Körper fegt.
Dann ist die Küche leer und im Magen- Darm- Trakt befinden sich die guten Ballaststoffe, wenn ich den Sauerkrautsaft trinke : )

Übermorgen habe ich außerdem den in der letzten Woche vereinbarten Massagetermin, welchen ich mit meinem obligatorischen Saunabesuch zum Fastenstart verbinden möchte.

Klingt nach einem schlauen Plan.
Werde ich so machen : )


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.01.2016 um 18:12 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 646

Schon immer wieder erstaunlich, wie sehr Nahrung meine Stimmung beeinflusst:
Heute habe ich wie geplant Unmengen an Rohkost, Obst, Gemüse verspachtelt.
Und ich merke einen deutlichen Unterschied gegenüber dem Zustand von gestern.

Bin nun auch mental darauf eingestellt, ab morgen kurz oder ein bisschen länger zu fasten.
Habe alle Helferlein parat: Pflaumen- und Sauerkrautsaft, Vitamin C, Natron, duftende Badezusätze und Körperöle...
Tees in allen Sorten, Zitronensaft, ne Ingwerwurzel, Chili.

Apropos: Hab bei DM einen neuen Saft entdeckt- Rote Bete- Ingwer ohne weitere Zusätze, der wird Abwechslung zu meinem Fitness- Coctail bringen.
Den Sauerkrautsaft werde ich nur morgen nutzen.
Falls ich ein paar Tage länger faste, nehme ich den dann nicht mehr, will während des Fastens kein Salz.
Der Pflaumensaft ist mir auch zu gehaltvoll, wenn ich richtig drin bin.
Also werde ich Vitamin C nutzen, bin gespannt.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.01.2016 um 08:09 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 646

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von LuChia am 21.01.2016 um 20:58 Uhr ]

Basenfasten/ Entlastungstag


Der Sauerkrautsaft kommt gerade zum Einsatz, die Flasche ist gleich leer. 700 ml, eine ziemlich große Menge, mir wird bereits langsam schlecht...

Dann gehe ich nochmal ins Bett, kann mich zu gar nichts aufraffen.
Mittags steht Sauna mit anschließender Massage auf dem Programm, da wird mir dann hoffentlich warm : )

Gestern Abend hab ich aus einigen sehr aromatischen Paprikaschoten und einem Kohlrabi, Zwiebel und Knoblauch einen großen Topf Brühe geköchelt. Auch das ist also erledigt, gut vorbereitet bin ich.

Wenn nur dieser Saft bald alle wäre...

............................................................................................................................

...das ist er nun...

Es ist abends und mein Fazit nach diesem seltsamen, sehr durchwachsenen Tag:

Fasten war das nicht : )

Erstmal lief alles- schleppend, aber immerhin.
Den Vormittag verpennt, dann Sauna, das war toll. Barfuß im Schnee,
zwischen den heißen Aufgüssen habe ich draußen in der kalten Winterluft gelesen- dick eingepackt.
Dann eine wohltuende, entspannende Massage und dann: Hunger.
Der ging auch nicht mehr weg.
Um Kuchen und andere Schweinereien konnte ich weiter einen Bogen machen, so wurde es mit Gemüse und Obst sowie einigen frisch geknackten Nüssen ein Basenfasten- bzw. weiterer Entlastungstag.
Wenn das so weiter geht, bleibt es im Januar wohl bei insgesamt 3 Fastentagen : )

Mein Plan für morgen:
Einen dienstlichen Termin wahrnehmen und dann im Sonnenschein spazieren gehen. Anschließend noch einmal abführen- ich hab den Verdacht, die Sweeties der letzten Tage treiben noch ihr Unwesen in mir und machen mir den Anfang so schwer.

Ich geb noch nicht auf! Auch oder gerade, weil es kurz vor Vollmond ist- das ist eine echte Herausforderung : )
Und basische Ernährung zum Einstieg ist ja auch ganz gesund, mal sehen, vielleicht gelingt ein kurzes Fasten doch noch.
Sonst wird morgen der zweite Basenfasten- Tag.
Herrje : )


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.01.2016 um 07:58 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 646

So, Freitag...

Mal sehen, was der Tag bringt.
Klar ist: Es wird warm eingepackt ein Spaziergang bei schönstem Sonnenschein gemacht.
Das hebt die Stimmung.

Und im Lauf des Tages wird die Entscheidung für oder gegen das Fasten fallen.
Denn eins ist sicher: Ich hab keine Lust, das jetzt jeden Tag neu zu überlegen.
Dann waren es eben im Januar drei kurze Fastentage und viele weitere Tage mit gesunder Ernährung.

Aber noch geb ich wie gesagt nicht auf, bin motiviert und hab schon Lust auf ein paar weitere Tage im Januar.
Nur mit Druck wird das gar nichts : )


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.01.2016 um 01:25 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 646

Der Frei- und Fastentag ist beendet.

Mittags hab ich die Entscheidung treffen müssen:
Hab im Haushalt viel geschafft, ein bisschen gearbeitet, einen Ämtergang erledigt und war spazieren.
Hatte währenddessen zwischenzeitlich ein Teufelchen im Kopf, welches nicht flüsterte, sondern brüllte: Nicht fasten!
Hätte dieser Stimme beinahe nachgegeben und überlegte bereits Alternativen für das Wochenende, dachte darüber nach, was ich dann noch besorgen wolle (Obst, Gemüse...); da entstanden vor meinem inneren Auge Berge von Süßigkeiten, Wein... STOPP : )

Bin dann bei DM gelandet und habe mich mit neuen Tees, Flohsamenschalen und Chiasamen eingedeckt.
Zu Hause hab ich das Vitamin C- Pulver ausprobiert, Kopfschmerzen bekommen (doch nicht davon?) und bin nach einem langen Basenbad früh im Bett verschwunden.

Mein Natron geht langsam der Neige zu, werde wieder so einen großen Eimer ordern.
Das tut richtig gut während der Fastentage.

Es sieht so aus, als hätte ich wider Erwarten die Kurve dann doch gekriegt und den Süßriemen für diesmal wieder überwunden : )


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.01.2016 um 10:38 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 646

2. Tag

Hab gut und mit einer Unterbrechung auch sehr lange geschlafen.
Draußen und drinnen ist alles sehr harmonisch. Es schneit, alles ist weiß.
Hier in der Hütte ists schön warm. Es herrscht eine angenehme Stille, so mag ich den Beginn des Wochenendes.

Die Nacht hab ich für ein weiteres Basenbad genutzt und da noch Badekristalle "Waldspaziergang" für den Duft mit rein gemacht...hmmmmmmmmm...
Das Wasser war dunkelgrün und duftete nach Nadelbäumen, ich konnte abtauchen und träumen. Hatte außerdem Natron und Magnesium mit drin und hab danach geschlafen wie ein Baby.

Der nächste Eimer Natron ist geordert und mit Badekristallen verschiedener Farben und Duftrichtungen sind wir reichlich eingedeckt.
So wird das Wochenende im Zeichen des Wassers stehen- Kneippkuren und Tee : )

Alles andere ist offen, ich lass mich treiben...


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.01.2016 um 22:51 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 646

Tag 2 geht zu Ende.

Vorhin hab ich die Brühe rein geholt, aufgetaut und weggekippt- schmeckte überhaupt nicht.
Paprika und Kohlrabi haben wenig, eigenartig muffigen Geschmack darin hinterlassen, seltsam. Naja, war ein Versuch. Habe ja noch genug meines Gemüsecocktails, den gibts dann morgen.

Heute kamen nach einem langen Spaziergang erstmalig Flohsamenschalen zum Einsatz. Funktioniert gut, die werden nun öfter genutzt.
Ich hab nun also eine Menge sanfter Helferlein zur Auswahl und kann dazwischen wählen und wechseln.

Und Tees ohne Ende, so viele verschiedene Sorten...

Gut reingekommen bin ich nun nach den Startschwierigkeiten.
Und ich hab tagsüber nicht mal die doofen Stimmungsschwankungen wie sonst gehabt.
Aber jetzt bin ich fertig.
Noch ein Bad und dann ins Bett...


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.01.2016 um 11:17 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 646

3. Tag

Sooo lange und gut geschlafen hab ich!
Sehr intensive, manchmal wirre Träume.
Grau und schmutzig ist es draußen, Tauwetter. Bin froh, dass ich gestern nochmal ausgiebig durch den Schnee gestapft bin, heute gäbe es hier keine Gelegenheit mehr dazu.

Die vielen Teesorten sind schon wirklich hilfreich. Mal Kräuter zwischen den ansonsten sehr leckeren Gewürzteemischungen, Früchtetees und Schoko- Chai sind zu ertragen. Ich glaube, bei früheren Fastenkuren hab ich es etwas mit Brennnesseln, Basenkräutermischungen & Co übertrieben, das schmeckte dann irgendwann gar nicht mehr. Aber wie gesagt- ab und zu ein Tässchen davon erinnert mich wieder daran, dass ich gerade faste.

Heute ist Vollmond.
Ich werde ein rundum Verwöhnprogramm für Haut und Haare starten.

Aber erst einmal mache ich Frühstück und brühe mir eine große Kanne Ingwer- Zitronenwasser.
Dann nehme ich wieder einen Löffel Flohsamen, die werden bestimmt ein fester Bestandteil künftiger Fastentage.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.01.2016 um 20:57 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 646

Ende des dritten Tages.

Flohsamenschalen merke ich mir.
Sie sind ohne irgendwelche Nebenwirkungen anzuwenden, lösen keine unerwünschten Explosionen im Darm aus, sind für mich einfach alltagstauglich in der Fastenzeit.

Ich glaube, @Michael hatte mal davon berichtet und mich darauf gebracht, danke noch einmal dafür : )

Es ist schon faszinierend und in jedem Fall merkwürdig, wie einfach das Fasten gelingt, wenn der Zeitpunkt und die Umstände beim Einstieg stimmen und wie unmöglich es mir ist, zu beginnen, wenn ich Stress oder auch wenig Zeit habe, um mich auszuruhen.

So aber ist es angenehm und leicht.
Diesmal habe ich bis auf Tee, Kaffee und Ingwer- Zitone noch nichts weiter zu mir genommen. Tee aber in so großen Mengen, dass ich abends immer einen richtig dicken Wanst habe. Nachts renne ich zweimal raus und schlafe danach augenblicklich wieder ein, schöne erholsame Nächte...

Ich bin an der schönen Stelle angekommen, an der ich mich treiben lasse-
mal sehen, wie lange ich noch weitermache. Momentan tut es einfach gut- so soll es sein und bleiben...


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.01.2016 um 21:17 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 646

Tag 4 neigt sich dem Ende zu...

Heute Sauna, danach ein großer, frischgepresster Rote Bete- Apfel- Möhrensaft.
Abends noch eine Buttermilch, ansonsten Flohsamenschalen und Tee, Tee, Tee...

Mal sehen, wie es morgen weiter geht. Ich hab in diesem Monat jetzt insgesamt 7 Tage gefastet, das reicht mir fast.
Denke auch weiterhin darüber nach, in Zukunft einzelne Fastentage einzuschieben.

Zwischendurch aber gibts gesunde Sachen.

Mir ist sehr nach Eiweiß. Ich überlege, zukünftig morgens seltener Müsli und Brot, dafür öfter Quark nach Budwig zu essen. Das Leinöl werde ich durch anderes Öl ersetzen und mit Chia ergänzen. Dazu frisches Obst.

Jetzt Schlaf.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen

Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste
© 2003-2017 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]