<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
04.12.2016

Zunehmender Mond


Vollmond in 10 Tagen
Neumond in 25 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum
2
Kommentare

Ingwer


botanisch: Zingiber officinale
Botanische Synonyme:Zingiber officinalis, Amomum zingiber

Ingwer wird überall in den Tropen angebaut - besonders in Indien, China, Australien und Jamaika.

Ich liebe Ingwer! Die Wurzeln dieser schilfartig wachsenden Pflanze faszinieren mich einfach immer wieder aufs Neue. Frischer Ingwer duftet nicht nur herrlich zitronig, sondern schmeckt auch ein wenig nach Zitrone. Darüber hinaus ist Ingwer aber gleichzeitig recht scharf.

Ginger Ale von Thomas Henry
Ginger Ale
von Thomas Henry


Ingwer verleiht Geflügel, Fleisch & Fisch, aber auch Fruchtsalaten oder Cremespeisen ein exotisches Aroma. Doch auch als Erfrischungsgetränk ist Ingwer nicht zu verachten. Du kennst doch bestimmt "Ginger Ale" oder? Das ist eine sehr bekannte Ingwer-Limonade.

Beim Einkauf von frischem Ingwer solltest du darauf achten, dass die Knollen schön prall sind und die Schale seidig glänzt. Schrumpelige Knollen sind alt. Bei einer Lagerung von 3°C und konstanter Luftfeuchte von 85-90 % ist frischer Ingwer etwa 3 Monate haltbar. Am Besten fragst du deinen Händler wie lange der Ingwer schon im Geschäft liegt!!

Ich persönlich nutze frischen Ingwer am liebsten für die Zubereitung einer wärmenden Tasse Tee. Ingwer regt nämlich wunderbar den Kreislauf an und fördert die Durchblutung. Für Leute, die ständig frieren ist Ingwer-Tee somit hervorragend geeignet. Gleichzeitig regt Ingwertee die Verdauung an und sorgt für einen frischen Atem. Somit kann ich Ingwertee, der übrigens meiner Meinung nach frisch zubereitet am leckersten schmeckt, auch im Hinblick aufs Fasten nur wärmstens empfehlen! Denn beim Heilfasten friert man ja gewöhnlich schonmal etwas schneller und benötigt obendrein eine regelmäßige kleine Unterstützung für den Darm ...

Die verdauungsfördernde und wärmende Eigenschaft des Ingwer rühmte übrigens bereits John Gerard im Jahre 1597: Ingwer wirkt erhitzend, verdauungsfördernd und tut dem Magen wohl.

Im 14. Jahrhundert eröffnete Marco Polo mit seiner Reise nach China den Handel zwischen Ost & West. Zu den ausgetauschten Gütern zählten damals auch Pflanzen, so dass auch exotische Kräuter wie Ingwer oder Gewürznelken Einzug halten konnten in der europäischen Welt - sowohl in der Medizin als auch im europäischen Kochtopf.

Andere volkstümliche Namen für Ingwer
Echter Ingwer · Engeber (mittelhochdeutsch) · Gigiber (althochdeutsch) · Imber · Inber · Immerwurzel · Ingwerklauen · Ingwerwurzel · Schnapswurzel

Sheng Jian [chinesisch]
Singabera, Sunthi, Ardraka [sanskrit]
Vishwabhesaj [indisch] = Breitbandmedizin




Linktipps:
» Ingwer
für den Gärtner
» Ingwer
aus kulinarischer Sicht

Schon im Mittelalter lernten die Studenten an der Universität in Salerno, dass Ingwer das Altern verzögert, die Potenz fördert sowie einen positiven Einfluss auf die Gemütslage ausübt. In der asiatischen Naturheilkunde wird Ingwer seit jeher als Aphrodisiakum geschätzt.

Die Powerknolle Ingwer ist tatsächlich ein starkes Antioxidans. Antioxidantien binden die Sauerstoffradikale im Körper. Auf diese Weise verhindern sie die Zerstörungsprozesse in den Zellen. Dadurch ist Ingwer in der Lage vorzeitige Alterserscheinungen zu verhindern. Ingwer wirkt so wie ein Jungbrunnen oder vielmehr wie eine Frischhalte-Knolle.

Ayurveda, die indische Lehre für Gesundheit & Langlebigkeit, geht von einer natürlichen Lebensspanne von 100 Jahren aus. Dieses Alter oder mehr kann der Mensch erreichen, der nach ayurvedischer Auffassung gesund ist, dessen Körper, Geist und Seele im Einklang mit sich und der Umwelt stehen. Zur Erreichung dieses Ziels steht Ingwer auch hier besonders hoch im Kurs.

Im alt-indischen Sprachgebrauch (dem Sanskrit) heißt die Ingwer-Knolle übrigens Shringavara. Übersetzt bedeutet das Wort soviel wie Geweih und weist auf die Form der Ingwer-Wurzel hin.

ACHTUNG ... beim Verzehr:
Ingwer zählt zu den "warmen" Pflanzen! Wenn du bereits zu viel Wärme in deinem Körper hast - also zum Beispiel bei Bluthochdruck oder bei heißem, übermäßig angeregtem Magen - wie z.B. bei Magengeschwüren, Reizkolon, Kolitis oder der Crohn-Krankheit, solltest du Ingwer meiden, weil sich dadurch sonst die Symptome noch verschlimmern können. Am Anfang einer Schwangerschaft sollte Ingwer nur mit Vorsicht genossen werden.

Ingwer besitzt folgende therapeutische Eigenschaften
» appetitanregend
» appetitzügelnd, appetithemmend
» blähungstreibend, entblähend, windtreibend (karminativ)
» durchblutungsfördernd (hyperämisierend)
» fiebersenkend (antipyretisch)
» kreislaufanregend
» oxidationshemmend, krebsvorbeugend (antioxidativ)
» schweißtreibend
» stärkend, kräftigend, vitalisierend (tonisierend)
» verdauungsfördernd
Ingwer hilft bei folgenden Krankheiten & Beschwerden
» Angst, Panik, Phobien, Unbehagen
» Appetitlosigkeit, Appetitmangel
» Arterienverkalkung
» Bauchschmerzen
» Blähungen
» Blutunterdruck, Niedriger Blutdruck
» Depressionen, Melancholie, Verstimmungen, Schwermut
» Durchblutungsstörungen, Durchblutungsprobleme
» Durchfall
» Erkältung
» Frostbeulen, Erfrierungserscheinungen
» Gelenkentzündung, Gelenkschmerzen
» Grippe
» Herpes
» Heuschnupfen
» Hexenschuss
» Husten
» Koliken
» Kollaps
» Kopfschmerzen
» Kreislaufschwäche
» Lustlosigkeit
» Magenkrämpfe
» Mundtrockenheit ... Trockener Mund trotz trinken
» Muskelkater, Muskelschmerzen
» Nackenschmerzen, Schulterschmerzen
» Regelschmerzen, Menstruationsbeschwerden
» Reizdarm
» Rheuma
» Ruhr
» Schleimhautentzündung
» Schock
» Schüttelfrost
» Schwangerschaftserbrechen, Übelkeit in der Schwangerschaft
» Trauma
» Übelkeit, Brechreiz, Reisekrankheit, Seekrankheit
» Übellaunigkeit, Schlechte Laune
» Unterbauchschwellung
» Verstopfung
» Völlegefühl
» Wassersucht, Wasseransammlung im Körper
» Zellabbau

Ingwer-Rezepte für Gesundheit und Wohlbefinden


Zubereitung von Ingwer-Tee:
» 1 gehäufter Teelöffel frischer kleingeschnittener Ingwer
» Saft einer halben Zitrone
» 1/2 Liter Wasser
» Ingwer im Wasser ca. 20 Minuten köcheln
» Ingwer-Tee Abseihen
» Zitronensaft unterrühren
(Ingwer-Tee mit Honig oder Agavendicksaft nach Belieben süßen)

Tipp:
Das geschälte Stück frischer Ingwer lässt sich hervorragend mit einem Wiegemesser in kleine Würfelchen zerschneiden.

Zubereitung von Ingwer-Massageöl:
» 5 - 10 Tropfen Ingwer-Öl
» 25 ml Mandelöl
» Ingwer-Öl in die schmerzenden Stellen einmassieren

Ingwer-Bad gegen rheumatische Schmerzen
» 1 Liter Wasser zum Kochen bringen
» 1 gehäuften Teelöffel fein gehackten frischen Ingwer dazugeben
» 20 Minuten köcheln lassen
» abseihen
» Ingwer-Wasser ins Badewasser gießen



Ingwer enthält folgende Inhaltsstoffe
» Ätherische Öle:Borneol, Camphen, Citral, Limonen, Zingiberen, Zingiberol
» Alkaloide
» Harze
» Phenole
» Scharfstoffe:Gingerole, Shogaole

Hildegard von Bingen zur Pflanze Ingwer:

Hildegard von Bingen Fastenzeit-Tee von Sonnentor
Hildegard von Bingen
Fastenzeit-Tee
von Sonnentor


Der Ingwer ist sehr warm & ausgedehnt, das heißt zerfließlich, und sein Genuss schadet einem gesunden und fetten Menschen, weil er ihn unkonzentriert & dumm & faul & ausgelassen macht.**

Und wer geschwürige, das heißt schwärige & trübe Augen hat, der pulverisiere Ingwer und binde dieses Pulver in ein Tuch und lege es in Wein, damit der Wein davon dunkel, das heißt "zanger" wird, und nachts, wenn er schlafen geht, streiche er um die Augenlider & Augen von diesem Wein. Aber auch wer unter Verstopfung im Magen & Bauch leidet, der pulverisiere Ingwer und mische dieses Pulver mit ein wenig Saft von Ochsenzunge. Aus diesem Pulver & Bohnenmehl mache er Törtchen & er backe sie in einem Ofen, dessen Feuerhitze etwas nachgelassen hat. So esse er diese Törtchen oft nach dem Essen und nüchtern, und es mindert den Unrat des Magens und stärkt den Menschen. Ebenso pulverisiere ein Mensch, der im Magen irgendwelchen Schmerz leidet, Ingwer und zweimal so viel Galgant und halb so viel Zitwer. Und nach dem Essen schütte er dieses Pulver in Wein, und so trinke er es, auch abends, wenn er schlafen geht. Und so mache er es oft, und im Magen wird es ihm besser gehen.

Ein Mensch aber, den eine Kolik plagt, nehme ein wenig Ingwer & viel Zimt und pulverisiere das. Dann nehme er weniger Salbei als Ingwer und mehr Fenchel als Salbei & mehr Rainfarn als Salbei. Dies zerstoße er in einem Mörser zu Saft und seihe es durch ein Tuch. Dann koche er Honig mäßig in Wein und füge dem ein wenig weißen Pfeffer bei oder, wenn er den nicht hat, ein wenig Pfefferkraut. Das vorgenannte Pulver und den vorgenannten Saft schütte er hinein. Dann nehme er Wasserlinsen und zweimal so viel Tormentill & Senf, der auf dem Felde wächst, so viel wie Tormentill, aber weniger als Wasserlinsen. Dies zerstoße er in einem Mörser zu Saft und bringe es in ein Säckchen und gieße den vorgenannten gesüßten und gepulverten Wein darüber, und daraus mache er einen klaren Trank. Wer aber unter dem vorgenannten Schmerz leidet, trinke von diesem Trank nüchtern, so viel er mit einem Schluck trinken kann, gleicherweise abends, wenn er sich ins Bett legt. Dies tue er, bis er geheilt ist.

**Nun ... hier sei dazu gesagt, dass Hildegard von Bingen als Vertreterin der Kirche die belebende Wirkung des Ingwers, welche die Lebens- und Liebeslust weckt, vermutlich aus religiösen Gründen ablehnen musste?! *grins*



Ernte:von Oktober bis November

Ingwer-Tipps für den Gärtner

Die Vermehrung des Ingwer erfolgt durch Teilung des Wurzelstocks. Ingwer benötigt zum Gedeihen einen fruchtbaren Boden sowie viel Feuchtigkeit, da Ingwer eine Sumpfpflanze ist. Ingwer kann bis zu 2 Metern austreiben. Die Ingwer-Blüten sind weiß.



Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste



Produktempfehlungen

Yogi Tea® Classic Chai


Yogi Tea® Classic Chai

» Mein persönlicher Lieblingstee :-) *hmmm*

Yogi Tee® classic ist der erste und bekannteste ayurvedische Gewürztee. Das Rezept ist eine Perle aus der Schatztruhe des Ayurveda. Der koffeinfreie Tee schmeckt zu jeder Tageszeit einfach köstlich.

Yogi Tee® vereinigt beruhigende, belebende und stärkende Eigenschaften. Und - er schmeckt phantastisch, einzigartig: ein Adventstee quasi für das ganze Jahr.

Yogi Tee® besteht aus Gewürzen, die zu Zeiten der Segelschiffe mit Gold aufgewogen wurden.

Zutaten:
Zimt*, Kardamom*, Ingwer*, Nelken*, Schwarzer Pfeffer*, Zimtextrakt, Ingweröl*.

Die mit * gekennzeichneten Zutaten stammen
aus kontrolliert ökologischem Anbau.





Yogi Tea® Schoko Chai


Yogi Tea® Schoko Chai

Schon die Azteken im alten Mexiko kannten die Bedeutung von Gewürzen für die Zubereitung von Schokolade. Für das erste uns bekannte kakaohaltige Getränk mit dem Namen "Xocoatl" (Getränk der Götter) mischten die Azteken Kakao mit Gewürzen wie Vanille, Zimt und Chili. Der Yogi Tee® Schoko wurde in dieser alten Tradition entwickelt und gilt als echter Insider-Tipp.

Für die Herstellung dieser Teemischung werden Kakaoschalen mit vollem Geschmack genutzt, die aber nur einen verschwindend geringen Gehalt an Theobromin, dem 'Kakao-Koffein' enthalten. Hinzu kommen die vom Yogi Tea Classic bekannten Yogi Tee-Gewürze. Einfach köstlich! Und so ist es kein Wunder, dass Yogi Tee® Schoko nicht nur bei Kindern beliebt ist, sondern bei allen anderen Schleckermäulern gleichermaßen.

ZUTATEN:
Kakaoschalen*, Süßholz*, Zimt*, Karob*, Gerstenmalz*, Kardamom*, Ingwer*, Nelken*, Zimtextrakt, Vanilleextrakt, Schwarzer Pfeffer*, Ingweröl*, Vanilleschoten*.

Die mit * gekennzeichneten Zutaten stammen aus kontrolliert ökologischem Anbau.





Yogi Tee® Black Chai


Yogi Tee® Black Chai

Für Zeiten des Neuanfangs eignet sich dieser "Schwarze Chai" aus orientalischen Gewürzen und schwarzem Tee. Mögen wir mit jeder Tasse Tee auf einen erfolgreichen Neubeginn im Leben trinken. Möge unsere Standfestigkeit und Treue zu allem, was uns wert ist, gestärkt werden. Möge unsere innere Heiterkeit alle Hindernisse aus dem Weg räumen.

Die Lehren des Yoga verkünden: "Wenn unser inneres Wesen ausgeglichen ist, sind wir auch im Äußeren ruhig und gelassen".

Zutaten:
Schwarzer Tee*, Ingwer*, Zimt*, Anis*, Rotbusch*, geröstete Zichorienwurzel*, Schwarzer Pfeffer*, Nelken*, Zimtextrakt, Ingweröl*.

Die mit * gekennzeichneten Zutaten stammen aus kontrolliert ökologischem Anbau.





Tai Chi Energie Tee mit Ginseng


Tai Chi Energie Tee mit Ginseng

Bei dieser Teemischung handelt es sich um einen sortenreinen Premium-Grüntee aus kontrolliert biologischem Anbau - verfeinert mit Ginseng, Ingwer und Zitronengras.

Der Tai Chi Energie Tee stimuliert den Stoffwechsel, steigert die Energie und Vitalität.





Sidroga® Wellness-Tee Ingwer-Zitrone im Beutel


Sidroga® Wellness-Tee Ingwer-Zitrone im Beutel

Die Teekomposition Ingwer-Zitrone verspricht ein intensives wie exotisches Geschmackserlebnis!

Gewürze wie Süßholz & Koriander unterstreichen auf pikante Art die fruchtige Zitrusnote dieser Ingwer-Zitrone-Teemischung.



Quellen und Weiterführende Literatur
» Von Salbei, Klee und Löwenzahn
» Der große Heilpflanzenatlas
» Asiatische Kräuter
» Pflanzenheilkunde
» Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen
» Praxis Aromatherapie
» Gewürze - Von Anis bis Zimt
» Ayurveda
» Dumonts Kleines Gewürz-Lexikon
» Vitamine, Mineralien und Co.
» Praxishandbuch Heilpflanzen
» Aromattherapie
» Das grosse Lexikon der Heilpflanzen
» Kräuterbuch der Klostermedizin



2 Kommentare zu diesem Artikel


Hallo Simone :-)

gegen den Zitronensaft spricht gar nichts, den kannst du auch ruhig während des Fastens mitsamt deinem frisch zubereiteten Ingwertee genießen. Auf Honig oder Sirup solltest du allerdings beim Fasten besser nur bei Bedarf zurückgreifen.

Die Aufteilung 1,5 Liter Wasser und 1,5 Liter Tee ist eine Empfehlung, kein unbedingtes Muss. Grundsätzlich ist aber klares Wasser tatsächlich zur Deckung unseres Wasserbedarfs am besten geeignet. Warum das so ist, habe ich auf meiner Wasser-Seite beschrieben. Hast du die schon entdeckt?

Aber ich kann das schon gut nachvollziehen. Gerade im Winter, wenn's beim Stillsitzen am Schreibtisch eher kalt und usselig ist, lässt sich eine heiße Tasse Tee einfach besser trinken als ein kaltes Glas Wasser. Gelegentlich muss ich mich dann auch regelrecht dazu zwingen, aber ich merke einfach deutlich, dass es mir besser geht, wenn ich auch genügend Wasser trinke.

liebe Grüße
Tonia :-)

geschrieben von Tonia am 11.03.2015 um 09:08 Uhr


Deine Seite ist echt der Hammer
2 Fragen:
1. Darf man das Ingwer-Tee- Rezept so mit der Zitrone auch während des Heilfastens machen oder nur den Ingwer erhitzen im Wasser?
2. du schreibst auf einer anderern Seite, dass man möglichst 1,5 l Wasser und 1,5 l Tee trinken soll. Gibt es dafür einen Grund? also die Menge an sich verstehe ich, aber kann ich nicht auch 3 l Tee trinken?
LG Simone

geschrieben von Simone am 09.03.2015 um 17:38 Uhr




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel

Berechne: vier + acht =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.



© 2003-2016 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]