<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
09.12.2016

Zunehmender Mond


Vollmond in 5 Tagen
Neumond in 20 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum
0
Kommentare

Bilsenkraut


botanisch: Hyoscyamus niger
Botanische Synonyme:Hyoscarpus niger, Hyoscyamus officinalis, Hyoscyamus vulgaris, Hyoscyamus pallidus, Hyoscyamus auriculatus

Das Bilsenkraut wächst in Europa, Asien, Nord- und Südamerika, Australien und Nordafrika. Es bevorzugt Schuttplätze und den Schutz von Mauern. Als Arzneipflanze wird das Bilsenkraut speziell in Europa und Nordamerika angebaut.

Bilsenkraut-Samen (Hexenkraut) - Hyoscyamus niger
Bilsenkraut-Samen (Hexenkraut) - Hyoscyamus niger

Das Bilsenkraut zählt zu den giftigsten Pflanzen Europas. Wenn das Bilsenkraut versehentlich in deinen Salat rutscht, könnte es dir passieren, dass du nicht nur einen Wahnsinnsdurst bekommst, sondern dass dich auch Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit überfallen. Im schlimmsten Falle kann die Einnahme von Bilsenkraut sogar zu Muskelstarre, Koma, Atemlähmung und schließlich zum Tod führen.

Es gibt jedoch durchaus noch einige Erkrankungen, die - besonders im homöopathischen Bereich - mit Hilfe von Bilsenkraut-Extrakten behandelt werden. Allerdings solltest du da nicht unbedingt auf eigene Faust experimentieren, sondern jemanden fragen, der sich damit auskennt.

Sumpfger Schlange Schweif und Kopf
Brat und koch im Zaubertopf:
Molchesaug und Unkenzehe,
Hundemaul und Hirn der Krähe;
Zäher Saft des Bilsenkraut,
Eidechsbein und Flaum vom Kauz:
Mächtger Zauber würzt die Brühe,
Höllenbrei im Kessel glühe!
(Shakespeare - Macbeth)

In babylonischen Aufzeichnungen und im Papyrus Ebers (etwa 1500 v.Chr.) wurde berichtet, dass man Bilsenkraut bei Zahnschmerzen rauchte und im 1. Jahrhundert n.Chr. empfahl Dioskorides das Bilsenkraut bei Schlafproblemen, Husten, Katarrh, starker Periodenblutung, Augenschmerzen, Gicht und generell als Schmerzmittel. Allerdings gab er auch die Empfehlung, dass das Kraut innerhalb eines Jahres aufgebraucht sein sollte, weil es schnell an Wirksamkeit verliere.

Andere volkstümliche Namen für Bilsenkraut
Apollonienkraut - Becherkraut - Prophetenkraut - Rasewurzel - Saubohne - Schlafkraut - Schwarzes Bilsenkraut - Teufelswurz - Tollkraut - Zahnwehkraut - Zigeunerkraut




Was wird gesammelt:
Für therapeutische Zwecke werden die Blätter und Blüten des Bilsenkraut unmittelbar nach der Blüte geerntet.

ACHTUNG ... beim Verzehr:
Bilsenkraut sollte unbedingt nur unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden. Wenn es überdosiert wird, kann es zu allerschwersten Vergiftungen kommen! Auch auf Tiere wirkt der Verzehr von Bilsenkraut ausgesprochen toxisch (giftig). Wenn du also beispielsweise mit deinem Pferd ausreitest, solltest du dafür sorgen, dass es tunlichst kein am Wegesrand wachsendes Bilsenkraut verspeist. (Quelle: reiter1x1.de » Giftpflanzen - gefährlich für dein Pferd)

Bilsenkraut ist außerdem eines der ältesten Rauschmittel unserer Geschichte. Im Mittelalter war es Bestandteil von Hexensalben und Liebestränken.
 


Bilsenkraut (Samen) Hyoscyamus niger
Bilsenkraut (Samen)
Hyoscyamus niger


Für die Kelten war das Bilsenkraut eine Initiationspflanze, mit deren Hilfe sie das Tor in die Anderswelt durchschreiten konnten. Wolf-Dieter Storl schreibt dazu in seinem Buch "Pflanzen der Kelten":

"Die im richtigen Umgang mit dem psychedelischen Nachtschattengewächs unterwiesenen Druiden und Veledas konnten damit das Totenreich, die Göttersphären und auch die Elementarwelt besuchen. Es ermöglichte ihnen, hinter der äußeren Erscheinungswelt im Bereich der Ursachen zu agieren, war Flugkraut und Liebesmittel. Der trockene Rachen, das verschwommene Sehvermögen und die heiße, trockene Haut - alles Anzeichen der Aktivierung des sympathischen Nervensystems - wurden in Kauf genommen, um sich mit seiner Hilfe in Tiere zu verwandeln, durch die Lüfte zu fliegen und die Innenseite der Welt zu erkunden. Heute weiß man kaum mehr etwas über die korrekte Dosis und Anwendung. Angst- und machtbesessene, behördlich sanktionierte Fanatiker haben die letzten Wissenden als Hexen verfolgt und das Wissen getilgt."

Bilsenkraut besitzt folgende therapeutische Eigenschaften
» berauschend (halluzinativ)
» beruhigend (sedativ)
» betäubend (anästhetisch)
» krampflösend (antispadmodisch, spasmolytisch)
» pupillenerweiternd
» schmerzlindernd (schmerzstillend) (analgetisch)
Bilsenkraut hilft bei folgenden Krankheiten & Beschwerden
» Asthma
» Bronchitis
» Harnröhrenentzündung
» Harnweginfektion
» Ischias-Schmerzen
» Nervenschmerzen
» Nierensteine
» Parkinson-Krankheit
» Rheuma
» Schlafstörungen
» Übelkeit, Brechreiz, Reisekrankheit, Seekrankheit
» Zahnschmerzen

Bilsenkraut enthält folgende Inhaltsstoffe
» Alkaloide:Hyoscyamin, Scopolamin
» Flavonoide
» Kumarine (Cumarine)
» Tropanalkaloide

Blüte:von Juni bis September
Ernte:von Juli bis Oktober

Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste

Quellen und Weiterführende Literatur
» Der neue KOSMOS Heilpflanzenführer
» Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen
» Aphrodisiaka aus der Natur
» Grundkurs Pflanzenbestimmung
» Pflanzenheilkunde
» Medizin der Mutter Erde
» Im Rausch mit der Natur
» Pflanzen der Kelten
» Das grosse Lexikon der Heilpflanzen
» Kräuterbuch der Klostermedizin



0 Kommentare zu diesem Artikel




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel

Berechne: zwei + eins =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.



© 2003-2016 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]