<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
06.12.2016

Zunehmender Mond


Vollmond in 8 Tagen
Neumond in 22 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum
0
Kommentare

Brunnenkresse


botanisch: Nasturtium officinale
Botanische Synonyme:Sisymbrium nasturtium, Baeumerta nasturtium, Cardamine fontana, Nasturtium aquaticum, Nasturtium fontanum
Brunnenkresse (Samen) Nasturtium officinale von Sperli
Brunnenkresse (Samen)
Nasturtium officinale
von Sperli


Die Brunnenkresse ist fast weltweit verbreitet. Du findest sie an Bächen und Quellen, wo es klares und fließendes Wasser gibt.

Brunnenkresse hat schon seit vielen Jahrhunderten ihren festen Platz in der Naturheilkunde. Das frische oder getrocknete Kraut der Brunnenkresse (Herba Carami) wird aufgrund der darin enthaltenen Bitterstoffe gerne gegen Appetitlosigkeit eingesetzt. Darüberhinaus wirkt Brunnenkresse verdauungsfördernd und regt die Entgiftungsorgane an. Das Kraut gilt daher seit Urzeiten als hervorragendes Blutreinigungsmittel. Brunnenkresse hilft aber auch bei Verdauungsschwierigkeiten und aufgrund seiner harntreibenden Eigenschaft auch bei Nierenproblemen.

In alten Kräuterbüchern wird Brunnenkresse auch als adäquates Mittel gegen Skorbut empfohlen. Brunnenkresse enthält tatsächlich jede Menge Vitamine - unter anderem besonders viel Vitamin C.

Die Brunnenkresse liebt
langsam fließende, klare Bäche,
dort prangt sie auch im Winter
mit ihren schönen grünen Blättchen.
(Kräuterpfarrer Johann Künzle - 1911)

 
Andere volkstümliche Namen für Brunnenkresse
Bachbitterkraut · Bachkresse · Bitterkresse · Bittersalat · Bornkassen · Bornkress · Bornkresse · Echte Brunnenkresse · Grabenkresse · Grundkresse · Kersche · Wasserkresse · Wassersenf




Linktipp:
» Brunnenkresse
aus kulinarischer Sicht

Die Brunnenkresse galt aber auch im Altertum bereits neben ihrer Kraft als Heilpflanze auch als Genusspflanze. Frische Brunnenkresse ist nämlich nicht nur gesund, sondern schmeckt hervorragend im Salat oder in der Suppe.

Brunnenkresse schmeckt würzig scharf und leicht bitter. Brunnenkresse (Blättchen und Stiele) passen kleingehackt außerdem sehr gut zu Quark und Kräuterbutter.
 


ACHTUNG ... beim Verzehr:
Eine Überdosis der frischen Brunnenkresse kann durch die schleimhautreizende Wirkung zu Magen- und Darmbeschwerden führen. Und auch die Nieren fühlen sich durch eine Überdosis Brunnenkresse gereizt.

Brunnenkresse besitzt folgende therapeutische Eigenschaften
» anregend, belebend, erfrischend (stimulierend)
» antibakteriell, keimabtötend (antibiotisch)
» appetitanregend
» blutreinigend
» harntreibend, entwässernd, nierenanregend (diuretisch)
» verdauungsfördernd
» wurmabtötend (anthelmintisch)
Brunnenkresse hilft bei folgenden Krankheiten & Beschwerden
» Appetitlosigkeit, Appetitmangel » Pigmentstörungen
» Bronchitis » Rachenkatarrh
» Gallenblasenentzündung » Rheuma
» Hautausschlag, Hautausschläge » Schleimhautentzündung
» Hautentzündung » Stoffwechselstörung
» Hautkrankheiten » Vitamin-C-Mangel
» Kreisrunder Haarausfall » Zahnfleischbluten, Zahnfleischentzündung

Brunnenkresse enthält folgende Inhaltsstoffe
» Ätherische Öle
» Flavonoide
» Glucosinolate - Glukosinolate:Gluconasturtiin
» Vitamine:Vitamin C (Ascorbinsäure)

Blüte:von Mai bis August

Brunnenkresse-Tipps für den Gärtner

Die Brunnenkresse wurzelt auf dem Grund fließender Gewässer. Sie erreicht eine Wuchshöhe von ungefähr 30-90 cm, wobei die oberen Teile der Stängel aus dem Wasser aufragen.



Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste



Produktempfehlungen

Brunnenkresse geschnitten


Brunnenkresse geschnitten

Brunnenkresse wirkt verdauungsfördernd und regt die Entgiftungsorgane an.



Quellen und Weiterführende Literatur
» Kräuter und Gewürze aus dem eigenen Garten
» Kräuterbuch der Klostermedizin
» Das neue Handbuch der Heilpflanzen
» Gesundheit aus meinem Garten
» Grundkurs Pflanzenbestimmung
» Essbare Wildbeeren und Wildpflanzen
» Dumonts Kleines Kräuter Lexikon
» Das große Kräuterheilbuch
» Kräuter
» Das grosse Lexikon der Heilpflanzen
» Der neue KOSMOS Heilpflanzenführer
» Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen



0 Kommentare zu diesem Artikel




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel

Berechne: acht + drei =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.



© 2003-2016 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]