Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: November, November...

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 )

am 05.11.2014 um 07:25 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1510

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von LuChia am 05.11.2014 um 19:17 Uhr ]

Guten Morgen die Damen!

Tag 2 beginnt.

Uma, danke für deine aufmunternden Worte! Ich habe mir eben als erstes einen Kaffee gemacht- schon die Erlaubnis dazu hat meine Stimmung steigen lassen. Und mit jedem Schluck geht es mir besser.
Gestern im Basenbad hab ich in einer Zeitschrift geblättert und natürlich interessiert eine Notiz zur Nützlichkeit des Kaffeetrinkens für die Gesundheit gelesen. So soll Kaffee vor Herzinfarkt und Schlaganfall bewahren. Na dann- prost!

Fastenwandern in einer Gruppe stelle ich mir gar nicht schön vor. Ich bin gerne alleine, während des Fastens nochmal besonders gern. Da liebe ich es Rad zu fahren und zu laufen, aber in eine selbstgewählte und nach Lust und Laune zwischendurch geänderte Richtung und im eigenen Tempo- das verstehe ich Bea.
Außerdem möchte ich abends gerne lange baden und alleine vor mich hin fummeln- fremde Menschen rundumher würden mich da doch stören. Und ich sie.

Wie geht es euch?
Sommerkind- Tag 5!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.11.2014 um 08:54 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1510

Zu Kaffee und Tee habe ich noch was gefunden:

Mäuse-Klick

Während des Fastens werde ich also nicht viel, aber immer mal ein Töppchen voll trinken.
Momentan habe ich aber eine dicke, große Kanne Ingwer- Zitronentee am Wickel und bin damit- nach meinem Morgenkaffee- sehr zufrieden.
Nachher gehe ich wieder eine große Runde- heute wesentlich ausgeglichener als gestern. Der Magen knurrt, aber Hunger hab ich nicht wirklich.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 05.11.2014 um 09:20 Uhr
... hat KeepCalmAndCarryOn geschrieben:
KeepCalmAndCarryOn
KeepCalmAndCarryOn
... ist OFFLINE

Beiträge: 80

Guten Morgen,

ich würde mich gerne mit einklinken.... Mein erster Fastentag war Sonntag, also heute Tag Vier. Mir geht es viel besser als bei meinem letzten Fastenversuch vor drei Jahren. Hunger und Gelüste sind eigentlich fast vollständig weg. Hab sogar gestern abend ganz gelassen einen Geburtstagskuchen für meinen Sohn gebacken
Nur morgens kommt mein Kreislauf schwer in die Gänge und mir ist furchtbar kalt (hab schon von Haus aus einen sehr niedrigen Blutdruck). Der erste Tee morgens hat daher einen TL Honig mit drin, das tut mir gut.
Mal sehen, wie lange ich durchhalte. Nächste Woche muss ich einen Workshop in einer Schule halten, davor hab ich hinsichtlich des Fastens ein wenig Bammel. Mal sehen, es sind ja noch ein paar Tage bis dahin.....

Habt Ihr ideen/Infos, wie man sich homöopathisch beim Fasten unterstützen kann?

Euch allen weiterhin gutes Durchhalten und viiiiiiel Energie!!!

LG
Sally


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 05.11.2014 um 09:44 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1510

Willkommen Sally-

schön dass du mit machst!
Von Homöopathie hab ich wenig Ahnung, aber vielleicht kann eine unserer Mitfasterinnen deine Frage beantworten?

Kreislauf- hmmm... Wechselduschen und Kneippsche Güsse sind gut. Und trockene Bürstenmassagen, Bewegung...

Backen werde ich am Wochenende wieder, heute am zweiten Tag ist das noch nichts für mich, stimme mich weiter auf die schöne Zeit ein. Aber nach ein paar Tagen macht es mir erfahrungsgemäß auch Spaß, für meinen Sohn zu kochen und zu backen.
Während meines letzten Herbstfastens habe ich mir aus jahrelang lose in Kochbüchern herumschwirrenden (aus Zeitschriften und von Freunden gesammelten) Rezepten ein eigenes Koch- und Backbuch zusammengestellt. Das erweitere ich jetzt während jeder Fastenzeit- da habe ich Lust und nehme mir die Zeit dazu.
Überhaupt Koch- und Backbücher... Ich sitze am Ende des Fastens manchmal stundenlang im Buchladen und lese in ihnen. Dann bin ich nach dem Fasten immer auf dem neusten Stand, was zum Thema auf dem Markt ist.
Jetzt- am Anfang- bin ich aber viel mehr mit Kosmetik, Aromatherapie, Düften, Ölen und dem Basteln von Dingen beschäftigt, mit welchen ich mir die Zeit so schön wie möglich gestalten möchte. Heute habe ich aus meinen Vorräten eine große Flasche Aloe Vera Saft gezogen, die ich in mein Frischpflanzen- Programm mit aufnehmen möchte, wenn die Haut beginnt zu dürsten. Und ich werde mir eine Creme zusammen rühren und ein Aromaöl zur Körperpflege mischen. Das mache ich alle paar Tage neu und habe so Abwechslung in der Nase und auf der Haut.

Was ich bei meinen Kaffee- Recherchen gefunden habe, ist der Hammer:

"Kaffee ist mittlerweile quasi rehabilitiert worden, da man im Kaffee u.a. Antioxidantien feststellte, und dem Kaffee zudem ein leicht protektiver Effekt hinsichtlich eines Typ-2-Diabetes mellitus zugeschrieben wird. Auch ein milder anti-depressiver Effekt wird dem Kaffee nachgesagt.
Dennoch sollte Kaffee im Fasten nicht zur Gewohnheit werden. Wir verwenden Kaffee evtl. bei niedrigem Blutdruck zur Anhebung des Blutdrucks (falls nicht Flüssigkeitsmangel dafür ursächlich ist)."

Dr. Buchinger

Aha- und das von Herrn Buchinger persönlich. Ich wusste doch gestern- es war kalter Entzug.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.11.2014 um 09:54 Uhr
... hat Bea O geschrieben:
Bea O
Bea O
... ist OFFLINE

Beiträge: 823

Guten Morgen,
Tag 2 - dafür dass meine Schulter sehr schmerzt, habe ich doch recht gut geschlafen. Kein unruhiges Wälzen hin und her, das würde die Schulter stören und auch das Kätzchen aufwecken....
Und heute morgen war die Waage auch recht nett zu mir.
Eigentlich hätte ich sehr viel zu tun, aber ich weiss, dass ich bis Freitag wieder eiigermassen okay sein sollte zum Tragen.
Im Juli hatte ich mir die Schulter verletzt und sie wohl jetzt wieder überbelastet. OP kommt nicht in Frage, normalerweise sollte ich Ibuprofen zur Entzündungshemmung nehmen. Das verträgt sich aber nicht. Jetzt probiere ichs mal mit Schüsslersalzen.
Leider macht so auch das Sporteln wenig Freude, obwohl - Laufen könnt ich ja.. Aber alles andere dauert eben viel zu lange um dazu noch Lust zu haben.
Hunger habe ich (noch) nicht. Werde nun mal langsam vor mich hin wursteln, mit dem Babykätzchen spielen, später meine kleine Enkelin abholen, faul sein erlauben, Basenbad.... Ein dunkelgrauer Tag, schade.

Liebe Grüße in die immer größer werdende Runde.
Bea


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.11.2014 um 10:25 Uhr
... hat sommerkind76 geschrieben:
sommerkind76
sommerkind76
... ist OFFLINE

Beiträge: 15

Guten Morgen alle Zusammen,

so Tag 5 ist schon in vollem Gange

Sitze gerade auf der Couch mit meiner heißen Zitrone und einer Decke und lese gerade hier im Forum.

Mein Magen knurrt auch immer mal wieder - trinke leider viel zu wenig - ich mag absolut keinen Kräutertee - trinke ihn immer mega schnell, damit ich wenigstens ausreichend Flüssigkeit zu mir nehme. Trink sonst Tee immer gesüsst.

Werde heute mal ins Reformhaus gehen und Stevia holen - will ein möglichst reines Stevia-Produkt kaufen. Die aus den Supermärkten sind ja schon eher gestreckt.

Habe mir drei Präparate geholt - konnte sie leider noch nicht nehmen, da ich ja Gripp-Heel gegen meine Erkältung nehme und nicht zu viele Wirkstoffe dem Körper zuführen wollte.

Wegen den Schulterschmerzen - da gibts auch eine hömopathische Creme:

Mäuse-Klick


... Ja, wie war ansonsten gestern bei mir. Habe meine Kleine zu Fuß von der Schule abgeholt, damit ich mich trotz Erkältung an die frische Luft traue, dann waren wir schnell noch zu Rewe fürs Abendbrot einkaufen. Diese Sachen sind ja schon alle mehr als verlockend - aber ich will tapfer sein.

Die Waage spricht schon sehr für sich. Die ersten Tage waren natürlich super, da jetzt aber der Darm leer ist, sind es 300-400g am Tag. Aber auch darüber bin ich total happy.

Abends habe ich dann meiner kleinen Familie noch die Brote für heute geschmiert - wie gerne hätte ich genascht oder besser gesagt, ich hätte es gemacht wenn ich nicht fasten würde.

Und abends habe ich dann noch mit meinen Mann einen Film geschaut: Verlobt auf Umwegen. Ein echt schöner Film.

Merke nur immer wieder, dass ich nicht soooo das seelische Fasten momentan erlebe. Bin einfach zu stark in den Alltag eingebunden.

Beim Fastenwandern hatte ich mich auch oft ausgeklingt und einfach Zeit für mich genommen. Frau muss ja nicht die ganze Zeit bei der Gruppe bleiben

Sodele genug geschrieben.

Ich wünsche Euch noch einen erfolgreichen Fastentag.

Liebe Grüße


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.11.2014 um 16:24 Uhr
... hat Uma geschrieben:
Uma
Uma
... ist OFFLINE

Beiträge: 136

Tag 2
problemlos. Ich hab hier ja viel rumgelesen dieses Jahr u. immer wieder fand ich die Notiz: jedes Fasten ist anders. Ich kann nur bei mir verzeichnen:je öfter ich faste, desto leichter fällt mir der Einstieg. Bei dem längeren Durchhalten tauchen dann die Unterschiede auf. Heute scheint der Anfang geschafft, hat auch damit zu tun, dass ich einen neuen Auftrag in Angriff nehmen muss u. kaum Fantasiemüll fürs Kopf/Gewohnheitsessen hab.

LuChia: hab selbst inspiriert von einem -Barbara Rütting Buch immer mal wieder versucht, eine eigene Creme herzustellen. War immer Murx. Durch das Bienenwachs entweder zu hart u. ohne Cremeeffekt oder komplett daneben als Öl das sich nicht mit Wasser verbindet. Also wie mixt Du Deine selbstgemachten Cremes?

Hab viele Gurken u. Auberginenen übrig, die ich geschenkt bekam u. frage mich, wie ich die im Fasten irgendwie verwenden kann. Keiner will sie!!! Wegschmeiseissen ist einfach zu schade. Kann man daraus ein Kosmetikprodukt - Maske oder so entwickeln? Oder einlegen? hab ich noch nie versucht

Zum Ausleiten: ich führe immer mit VitC ab. Finde es seltsam, dass das noch nirgendwo in der Fastenliteratur aufgetaucht ist, denn Glaubersalz ist ja wohl das Allerletzte. Kopfschmerzen am ersten Tag haben sicher mit den Natrium Auswirkungen u. nicht mit dem Fasten zu tun!
Ich nehme 5gr Ascorbinsäure + 5gr Basenpulver auf etwa 1l Wasser. Das wirkt nach etwa einer Stunde. Und gibt irgendwie sogar einen Energieschub.
Das dann 3Tage in Folge, danach alle 3Tage einen Einlauf. So kommt alles zuersichtlich raus...

Kaffee untersage ich mir nicht in den ersten Tagen; nach 2-3 Tagen ist der drive sowieso weg u. ich beginne cden Tag brav mit 2l Kräutertee.
Alles Liebe euch, Uma


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.11.2014 um 19:17 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1510

Juten Abend allerseits,

Bea, ich wünsch dir weiterhin alles Gute für deinen Arm!

Sommerkind, klar ist es was anderes, ob man zu Hause im Alltag fastet oder unterwegs ist. Im Frühling diesen Jahres war ich während des Fastens am Meer- da sind die Wanderungen natürlich was anderes. Obwohl ich auch dort gekocht habe, mir macht das sogar Spaß.

Trink doch andere Tees oder heiße Zitrone, wenn du Kräutertees nicht magst. Hast du mal Ingwer probiert?

Umea- großen Dank nochmal für deine Erlaubnis zum Kaffee trinken! Ich denke auch, dass ich den nur als Krücke am Anfang und zwischendurch dann als seltene Abwechslung genießen werde. Aber den 2. Fastentag hat er mir doch sehr erleichtert.

Die Creme mache ich nicht von der Pieke auf selbst. Da würde ich auch Probleme mit Konsistenz und Haltbarkeit bekommen. Ich nehme eine Basiscreme aus dem Bioladen mit sehr dezentem Duft. Die peppe ich mit Granatapfel- oder Vanilleextrakt, Hyaluronsäure und/oder Seidenproteinen. Manchmal mixe ich etwas Aloe Vera Gel mit rein, die Pflanzen wachsen hier als Happy Aging Mittel und ab und zu kappe ich ein Blatt und filetiere es. Das wird dann eine Matschepatsche, aber ich mag das- auch als Maske in der Wanne.
Das Cremetöpfchen kommt in den Kühlschrank, wenn es verbraucht ist, mixe ich neu.

Deine Auberginen kannst du einfrieren und essen, wenn deine Fastenzeit vorbei ist. Schneid sie doch in Scheiben, pack sie in ein geeignetes Gefäß und ab damit ins Gefrierfach?
Würde ich machen.
Hast du einen Entsafter? Da würde ich die Gurken reinwerfen und gleich trinken. Sonst kannst du sie auch pürieren und durch ein Sieb gießen?

Wir haben unseren Entsafter heute wild gemacht.
Ich war auf dem Markt und habe kiloweise Mohrrüben, säuerliche Äpfel und süße Birnen gekauft. Einen Teil davon haben wir vorhin zusammen mit einem Stück Ingwer in das Gerät geworfen. Ich hab für mich von der Birne nur wenig und dafür noch eine kleine Kartoffel mit rein gepackt. Zum Schluss den frisch gepressten Saft einer halben Apfelsine dazu- ein Traum...

Ansonsten habe ich literweise Ingwer- Zitronentee und mittags eine Gemüsebrühe getrunken- und mir gehts gut.
Ich habe auch den Eindruck, dass die Umstellung bereits vorbei ist und es kann wirklich sein, dass mir die größten Probleme während der ersten drei Tage sonst das Glaubersalz und der Kaffee- Entzug bereitet haben.

Schön dass es diesmal so einfach ist!



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.11.2014 um 19:48 Uhr
... hat KeepCalmAndCarryOn geschrieben:
KeepCalmAndCarryOn
KeepCalmAndCarryOn
... ist OFFLINE

Beiträge: 80

Hallo an alle,

ich habe gerade meine erste selbstgemachte Fastenbrühe zu mir genommen (nach den Rezept, das auch hier auf der Homepage zu finden ist): es war ganz wunderbar! Bislang habe ich es immer mit Brühen aus dem Reformhaus oder von Alnatura versucht, war aber nie so richtig glücklich damit. Bei meinem letzten Besuch im Reformhaus musste ich feststellen, dass in ganz vielen Brühen tatsächlich Maltodextrin drin ist Das ist zwar nicht süß, ist aber trotzdem ein Zucker.

Tag Vier ist so gut wie vorbei. Heute abend will ich noch einen Leberwickel machen und dann gleich im Bett bleiben...
Was heute allerdings tough war, ist, dass sich mein Sohn zum Geburtstag zum Mittagessen Raclette gewünscht hat. Das liebe ich sooooo sehr.... bin aber standhaft geblieben und bin jetzt schon ein wenig stolz auf mich selbst.

Was lest Ihr momentan? Ich stecke zwar mitten im Alltag, will aber abends mir mal wieder Zeit zum Lesen nehmen.
Kochbücher kann ich in dieser Phase aber noch nicht anschauen...

Liebe Grüße und macht Euch einen gemütlichen Abend!
Sally


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.11.2014 um 22:00 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1510

Zitat:


KeepCalmAndCarryOn schrieb:

Hallo an alle,

ich habe gerade meine erste selbstgemachte Fastenbrühe zu mir genommen (nach den Rezept, das auch hier auf der Homepage zu finden ist): es war ganz wunderbar! Bislang habe ich es immer mit Brühen aus dem Reformhaus oder von Alnatura versucht, war aber nie so richtig glücklich damit. Bei meinem letzten Besuch im Reformhaus musste ich feststellen, dass in ganz vielen Brühen tatsächlich Maltodextrin drin ist Das ist zwar nicht süß, ist aber trotzdem ein Zucker.

Tag Vier ist so gut wie vorbei. Heute abend will ich noch einen Leberwickel machen und dann gleich im Bett bleiben...
Was heute allerdings tough war, ist, dass sich mein Sohn zum Geburtstag zum Mittagessen Raclette gewünscht hat. Das liebe ich sooooo sehr.... bin aber standhaft geblieben und bin jetzt schon ein wenig stolz auf mich selbst.

Was lest Ihr momentan? Ich stecke zwar mitten im Alltag, will aber abends mir mal wieder Zeit zum Lesen nehmen.
Kochbücher kann ich in dieser Phase aber noch nicht anschauen...

Liebe Grüße und macht Euch einen gemütlichen Abend!
Sally



Hey Sally,

da warste wirklich tapfer- Hut ab!
Fastenbrühen kann man eigentlich nicht fertig kaufen, da hast du Recht. In allen Brühen- ob aus Naturkostladen oder Reformhaus- ist Salz zugesetzt, auch deshalb ist selber machen besser, denke ich.
Ich koche das Gemüse nicht zu lange und friere es für die Zeit nach dem Fasten portionsweise ein.

Zur Zeit lese ich Zeitschriften "weg", die hier zu den Themen Naturkosmetik und gesunde Lebensweise herumliegen. Dabei räume ich auf- nehme mir abends eine mit ins Basenbad, und wenn die ausgelesen ist, kommt sie ins Altpapier.

Nach dem Baden war ich bereits so fertig, dass ich ins Bett gegangen bin. Hab dann gemerkt, dass ich aber nicht müde bin, ist ja auch noch nicht so spät...

Euch allen einen schönen Abend!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2023 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum