Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de (incl. Forenbeiträge) durchsuchen:
Kommentare
0

Mangold

botanisch: Beta vulgaris

Der Mangold stammt ursprünglich aus den Regionen rund ums Mittelmeer. Dort wird er schon seit Jahrhunderten als Gemüse verspeist. Im Jahre 1764 brachte ein Apotheker den Mangold dann über die Schweiz nach Großbritannien, wo er seither den Namen "Swiss Chard" trägt.

Aber nicht nur als schmackhaftes Gemüse hat sich der Mangold bewährt, sondern auch als gesundes Helferlein in der Volksheilkunde. So helfen beispielsweise 2-3 Tropfen Saft von gekochten Mangoldwurzeln gegen Ohrenschmerzen. Eine gekochte Portion Mangoldblätter unterstützt außerdem vorzüglich den Darm bei seiner Arbeit, hilft gegen Magen- und Darmentzündungen und auch gegen Atemwegsentzündungen. Außerdem wird der Genuss von Mangoldgemüse gegen Blutarmut und Nervosität empfohlen. Mangold fördert die Fettverdauung und entlastet somit auch die Leber. Es heißt außerdem, dass die Inhaltsstoffe im Mangold gerne freie Radikale im Körper jagen und neutralisieren.

Andere volkstümliche Namen für Mangold
Beißkohl · Römischer Kohl

Swiss chard [englisch]
Bette [französisch]





Linktipp:
» Mangold
aus kulinarischer Sicht

Die blutbildende Eigenschaft des Mangold haben wir übrigens der idealen Kombination aus reichlich Eisen und Vitamin C zu verdanken, die in diesem Gemüse vorbildlich vereint sind.

Mangold hat eine entgiftende und entschlackende Wirkung und neben der Leber unterstützt der Verzehr von Mangold auch die Galle und die Bauchspeicheldrüse bei ihrer Arbeit.

Darüber hinaus zählt der äußerst bekömmliche Mangold zu den basenbildenden Lebensmitteln und beugt somit einer ungesunden Übersäuerung unseres Körpers vor.

ACHTUNG ... beim Verzehr:
Wegen der im Mangold enthalteten Nitrate sollte dieser - ähnlich wie Spinat - kein zweites Mal aufgewärmt werden!

Was du bei der kulinarischen Zubereitung von Mangold beachten solltest, habe ich auf meiner Seite gesund-speisen.de zusammengefasst ... ebenso wie die Nährstoffe des Mangold.

Mangold besitzt folgende therapeutische Eigenschaften
» blutbildend (antianämisch)
» verdauungsfördernd
Mangold hilft bei folgenden Krankheiten & Beschwerden
» Blutarmut » Nervosität

Mangold enthält folgende Inhaltsstoffe
» Dicarbonsäuren:Oxalsäure
» Vitamine:Vitamin B2 - Riboflavin

Mangold-Tipps für den Gärtner

Mangold ist eine zweijährige Pflanze, die erst im zweiten Jahr blüht. Es gibt eine ganz Reihe von verschiedenen Mangold-Züchtungen, die sich grob in die beiden Gruppen Blattmangold und Stielmangold aufteilen lassen.
 



Bücher-Quellen & Weiterführende Literatur



0 Kommentare zu diesem Artikel




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name oder Pseudonym:
wird veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, insbesondere den Absatz Kommentarfunktion auf dieser Internetseite, und erkläre mich damit einverstanden!

Berechne: neun + drei =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2003-2018 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]