Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de (incl. Forenbeiträge) durchsuchen:
Kommentare
0

Andorn

botanisch: Marrubium vulgare
Botanische Synonyme:Marrubium album, Marrubium germanicum, Marrubium lanatum, Prasium marrubium
Andorn-Saft von Schoeneberger schleimlösend bei Husten
Andorn-Saft
von Schoeneberger
schleimlösend
bei Husten

*

Andorn wirkt schleimlösend bei Husten. Dank seiner Bitterstoffe wirkt das Kraut jedoch auch appetitanregend und verdauungsfördernd.

Der Andorn ist mit seinen filzigen, silbrig behaarten Trieben und Blättern eine ungewöhnliche Zierpflanze für den Kräutergarten. Allerdings sollte man zur Duftzierde des Kräutergartens, den Andorn bloß nicht mit der Schwarznessel verwechseln, die auch Stinkandorn genannt wird.

Ursprünglich stammt der Andorn aus Europa, Kleinasien, Mittelasien, Südrussland und Nordafrika. Inzwischen ist er jedoch auch in Nordamerika eingebürgert.

Schon der römische Arzt Galen (ca. 129 bis 199 n. Chr.) verwendete das Kraut des Andorn gegen Husten und andere Brustleiden - und auch heute dient es noch immer diesem Heilungszweck. Gesammelt werden die oberen Teile der blühenden Andorn-Pflanze.

ACHTUNG ... beim Verzehr:
Bei Magen- und Darmgeschwüren darf Andorn nicht verwendet werden. Die Dosierungsanleitungen müssen unbedingt eingehalten werden und dürfen nicht überschritten werden.

Andere volkstümliche Namen für Andorn
Gewöhnlicher Andorn · Mauer-Andorn · Weißer Andorn · Weißer Dorant



Andorn besitzt folgende therapeutische Eigenschaften
» appetitanregend
» blähungstreibend, entblähend, windtreibend (karminativ)
» schleimhautentzündungshemmend (antikatarrhalisch)
» schleimlösend
» verdauungsfördernd
» zusammenziehend (adstringierend)
Andorn hilft bei folgenden Krankheiten & Beschwerden
» Appetitlosigkeit, Appetitmangel » Hautausschlag, Hautausschläge
» Blähungen » Schleimhautentzündung
» Bronchialkatatarrh » Verstopfung
» Gallenblasenentzündung » Völlegefühl
» Gallensteine » Wunden - offene Wunden

Andorn-Rezepte für Gesundheit und Wohlbefinden

Andorn-Kraut aus Bio-Anbau Herba Marrubii alb
Andorn-Kraut
aus Bio-Anbau
Herba Marrubii alb

*

Andorn-Tee
» 1-2 -Teelöffel Andorn-Kraut
» mit 150 ml kochendem Wasser übergießen
» 5-10 Minuten ziehen lassen
» abseihen

Bei Appetitlosigkeit, Verdauungsbeschwerden wie Völlegfühl oder Blähungen wird empfohlen jeweils vor den Mahlzeiten 1 Tasse Andorn-Tee ungesüßt zu trinken.

Bei Husten - also zur Förderung der Schleimlösung bei Katarrhen der Atemwege - ist es jedoch besser den Tee zwischen den Mahlzeiten mit Honig gesüßt zu trinken.



Andorn enthält folgende Inhaltsstoffe
» Ätherische Öle
» Bitterstoffe:Marrubiin
» Flavonoide
» Gerbstoffe

Hildegard von Bingen zur Pflanze Andorn:

Hildegard-Heilkunde von A-Z Kerngesund von Kopf bis Fuß von Wighard Strehlow
Hildegard-Heilkunde von A-Z
Kerngesund von Kopf bis Fuß
von Wighard Strehlow

*

Der Andorn ist warm und hat genug Saft, und er hilft gegen verschiedene Krankheiten. Denn wer taube Ohren hat, der koche Andorn in Wasser und nehme ihn aus dem Wasser und lasse seinen warmen Dunst in seine Ohren dringen, und er lege ihn so warm um die Ohren und den ganzen Kopf, und er wird ein besseres Gehör erlangen. Und wer in der Kehle krank ist, der koche Andorn in Wasser, und er seihe jenes Wasser durch ein Tuch, und er füge zweimal so viel Wein bei, und er lasse es nochmals in einer Schüssel aufkochen unter Beigabe von genügend Fett, und so trinke er es oft, und er wird in der Kehle geheilt werden ... Und wer kranke und gebrochene Eingeweide hat, der koche Andorn in Wein unter Beigabe von genügend Honig. Und dieses Gekochte schütte er in einen Topf und trinke es oft abgekühlt, und die Eingeweide werden geheilt.



Blüte:von Juni bis September
Ernte:von Juni bis August

Bücher-Quellen & Weiterführende Literatur



0 Kommentare zu diesem Artikel




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name oder Pseudonym:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse**:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, insbesondere den Absatz Kommentarfunktion auf dieser Internetseite, und erkläre mich damit einverstanden!

Benachrichtigungs-Wunsch:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zu diesem Artikel
Du kannst dieses Benachrichtigungs-Abo später jederzeit selbständig wieder abbestellen.

Berechne: zwölf + eins =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

** Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.



zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2003-2018 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]