<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
07.12.2016

Zunehmender Mond


Vollmond in 6 Tagen
Neumond in 21 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum
0
Kommentare

Johanniskraut


botanisch: Hypericum perforatum
Johanniskraut-Samen Hypericum perforatum
Johanniskraut-Samen
Hypericum perforatum


Bereits im Mittelalter galt das Johanniskraut in Europa als magische Pflanze zur Abwehr von Krankheiten und Unheil. Ärzte setzten das Kraut zur Wundbehandlung und bei Niedergeschlagenheit ein. Im 19. Jahrhundert kam das Johanniskraut dann ein wenig aus der Mode, aber durch neue Untersuchungen in den vergangenen Jahren hat sich gezeigt, dass die Pflanze tatsächlich hervorragende Eigenschaften besitzt, um unterschiedliche Gemütserkrankungen zu heilen. Egal ob es sich dabei einfach nur um miese Laune oder leichte Depressionen handelt.

Achtung: Johanniskraut wirkt phototoxisch
Johanniskraut kann bei innerlicher und äußerlicher Anwendung - besonders bei hellhäutigen Personen - eine Lichtüberempfindlichkeit hervorrufen, was sich dann durch sonnenbrandähnliche Entzündungen der Hautpartien zeigt, die stärkerer Sonnenbestrahlung ausgesetzt waren. Ausgedehnte Sonnenbäder solltest du also nach Einnahme von Johanniskraut besser vermeiden. Es kann auch passieren, dass es beim Sammeln der Pflanze bei sonnigem Wetter, zu einer Hautreaktion kommt.

In seltenen Fällen wurden nach langfristiger Einnahme von Johanniskraut "grauer Star" und eine Überempfindlichkeit der Nerven festgestellt. Bei Einnahme anderer Medikamente solltest du auf jeden Fall mit deinen Arzt darüber sprechen, ob es zu unangenehmen Reaktionen kommen kann, wenn diese beiden Mittel aufeinander treffen.

Andere volkstümliche Namen für Johanniskraut
Blutkraut · Bockskraut · Echtes Johanniskraut · Elfenblut · Hartheu · Herrgottsblut · Jagateufel · Jesuwundenkraut · Johannisblut · Konradskraut · Mannskraft · Mariabettstroh · Sonnwendkraut (weil es zur Zeit der Sommersonnenwende blüht) · Teufelsfluchtkraut · Tüpfeljohanniskraut - Wundkraut

Die zum Teil recht blutrünstigen Namen hat das Johanniskraut wohl deswegen erhalten, weil beim Zerreiben der Blüten des Johanniskrauts ein Saft austritt, der die Haut blutrot färbt ...




Linktipp:
» Johanniskraut
für den Gärtner

Als Heilmittel zur Herstellung von Salben und Tees werden die frischen oder getrockneten Triebspitzen, Blätter und Blüten der Johanniskraut-Pflanze verwendet.

Seinen Namen verdankt das Johanniskraut im übrigen dem Johanniterorden von Jerusalem. Die Ritter dieses Ordens verwendeten das Johanniskraut nämlich während der Kreuzzüge, um die Wunden der Verletzten zu behandeln.

Das Johanniskraut soll auch böse Geister vertreiben, sagt man ... und so hat man dann in alten Zeiten Geisteskranke diesen Tee trinken lassen ... und es gab auch einen "Bauchwehschnaps" mit Johanniskraut, der die bösen Geister einer Magenverstimmung vertrieben hat ...

Johanniskraut besitzt folgende therapeutische Eigenschaften
» entzündungshemmend (antiphlogistisch)
» schleimhautentzündungshemmend (antikatarrhalisch)
» stimmungsaufhellend (antidepressiv)
Johanniskraut hilft bei folgenden Krankheiten & Beschwerden
» Aids
» Angst, Panik, Phobien, Unbehagen
» Brandwunden, Verbrennungen
» Depressionen, Melancholie, Verstimmungen, Schwermut
» Ekzeme
» Gelbsucht
» Geschwüre
» Gürtelrose
» Hautausschlag, Hautausschläge
» Herpes
» HIV
» Insektenstiche, Insektenbisse
» Ischias-Schmerzen
» Krämpfe, Wadenkrämpfe, Fußkrämpfe
» Leberentzündung
» Muskelkater, Muskelschmerzen
» Nervenschmerzen
» Neurodermitis
» Prellung
» Rheuma
» Rückenschmerzen
» Schlafstörungen
» Schleimhautentzündung
» Schürfwunden
» Sonnenbrand
» Stress
» Verstauchung
» Windpocken
» Wunden - offene Wunden
» Zahnschmerzen

Johanniskraut-Rezepte für Gesundheit und Wohlbefinden


Johanniskraut-Tee von Sonnentor
Johanniskraut-Tee
von Sonnentor


Zubereitung von Johanniskraut-Tee:
» 1 - 2 Teelöffel Johanniskraut
» 1 Tasse kochendes Wasser (ca. 150 ml)
» 8 - 10 Minuten ziehen lassen
» durch ein Teesieb schütten

Zubereitung einer Johanniskraut-Tinktur:
» 200 Gramm getrocknetes oder 300 Gramm frisches Johanniskraut
» 1 Liter Alkohol (ideal ist 35-40%iger Wodka)
» Johanniskraut in ein Glas einfüllen
» Kraut vollständig mit dem Alkohol bedecken
» Glas verschließen und 1-2 Minuten schütteln
» 10-14 Tage kühl und dunkel stellen
» Das Glas alle 1-2 Tage schütteln
» Kräuter-Mischung durch eine Saft- oder Weinpresse giessen
» Preßrückstände wegwerfen
» Tinktur in eine dunkle Glasflasche füllen
» gut zuschrauben oder verkorken
» Beschriftung nicht vergessen ;-) ...
» die Tinktur hält sich kühl gelagert ca. 2 Jahre ...

(Bei Depressionen 3x täglich einen halben Teelöffel mit Wasser einnehmen)

Zubereitung von Johanniskraut-Öl zum Einreiben:
» 250 Gramm getrocknetes oder 500 Gramm frisches Johanniskraut
» 750 ml Olivenöl
» Johanniskraut in ein Einmachglas geben
» vollständig mit dem Öl bedecken
» Glas gut verschließen und an einen sonnigen Platz am Fenster stellen
» 6 Wochen stehen lassen
» Öl durch ein Passiertuch gießen (gut auswringen)
» Öl in eine dunkle Glasflasche füllen
» gut zuschrauben oder verkorken
» Beschriftung nicht vergessen ;-) ...
» das Öl hält sich kühl gelagert ca. 6 - 12 Monate ...

(Zum Auftupfen auf kleinere Wunden oder Verbrennungen)



Johanniskraut enthält folgende Inhaltsstoffe
» Ätherische Öle
» Flavonoide:Biapigenin, Hyperosid, Isoquercitin, Rutin (Rutosid)
» Gerbstoffe
» Glykoside
» Harze
» Naphthodianthrone:Hypericin, Pseudohypericin
» Phloroglucine:Hyperforin

Blüte:von Mai bis August

Johanniskraut-Tipps für den Gärtner


Die Johanniskraut-Pflanze ist mehrjährig. Sie wächst buschig verzweigt und wird ungefähr 50-70 cm hoch. Johanniskraut ist in der Blüte das Schmuckstück des Kräuterbeetes. Johanniskraut blüht goldgelb zur Zeit der Sommersonnenwende.

Johanniskraut liebt die Sonne und wächst bevorzugt auf Wiesen und an Waldrändern mit einem trockenen, kalkhaltigen Boden.

Aussaat:
Ab Ende März direkt an Ort und Stelle, oder in Reihen zum späteren Verpflanzen. Zu dicht stehende Pflanzen vereinzeln, denn Johanniskraut liebt das Sonnenlicht - auch Trockenheit wird relativ gut vertragen.



Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste



Produktempfehlungen

Johanniskraut Tee von Bombastus


Johanniskraut Tee von Bombastus

» Arzneitee

Johanniskraut hilft bei Depressionen, Angstzuständen, Blutergüssen, Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen, Gliederschmerzen, Verdauungsstörungen, Verbrennungen sowie Wechseljahrsbeschwerden.





Johanniskraut Öl von Bergland


Johanniskraut Öl von Bergland

» in Bio-Qualität
» zur Körperpflege

Das Johanniskraut-Öl von Bergland besteht aus Johannis-Kraut-Blüten und Oliven-Öl.

Johanniskrautöl eignet sich zur Pflege von sensibler Haut, die leicht mit Ausschlägen auf Nervosität oder Allergien reagiert.





Johanniskraut-Dragees von Kneipp


Johanniskraut-Dragees von Kneipp

Die Johanniskraut-Dragees können für einen inneren Ausgleich und kräftige Nerven sorgen.

Die Kneipp-Werke verwenden für ihre Johanniskraut-Dragees ausschließlich qualitativ hochwertiges sowie blütenreiches Johanniskraut. Bei der Ernte achtet man darauf, dass nur die oberen, extrem gehaltreichen Pflanzenteile geerntet und anschließend weiterverarbeitet werden.





Johanniskraut-Tee im Filterbeutel von Bombastus


Johanniskraut-Tee im Filterbeutel von Bombastus

Die Inhaltsstoffe des Johanniskrautes wirken nervenberuhigend, schlaffördernd und stimmungsaufhellend.



Quellen und Weiterführende Literatur
» Die drei großen Heiler
» Knaurs Buch der Selbstmedikation
» Grundkurs Pflanzenbestimmung
» Essbare Wildbeeren und Wildpflanzen
» Pflanzenheilkunde
» Kräuter (mit 100 Arten)
» Dumonts Kleines Kräuter Lexikon
» Vitamine, Mineralien und Co.
» Das große Kräuterheilbuch
» Praxishandbuch Heilpflanzen
» Kräuter
» Gesundheit aus der Apotheke Gottes
» Der neue KOSMOS Heilpflanzenführer
» Kräuter und Gewürze aus dem eigenen Garten
» Das grosse Lexikon der Heilpflanzen
» Kleines Heilkräuter-Lexikon



0 Kommentare zu diesem Artikel




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel

Berechne: sieben + zwölf =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.



© 2003-2016 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]